Spotify: Starke Limitierungen für kostenlose Nutzer könnten kommen

Spotify Logo Header

Gerüchten zufolge soll der Musik-Streaming-Dienst Spotify für nicht zahlende Nutzer starke Limitierungen erfahren. 

Quellen der Website Digital Music News geben an, dass der erfolgreiche Streaming-Dienst Spotify möglicherweise bald gezwungen ist, kostenlose Nutzer einzuschränken. Ab 1. Oktober werden angeblich Verträge der drei großen Musik-Labels (Universal, Sony, Warner) erneuert, die in diese Richtung drängen könnten – finanziell war das unter anderem angebotene Freemium-Modell nie wirklich beliebt.

Im Endeffekt könnte es dann so aussehen, dass bestimmte neue Alben dann nur kurze Zeit für Free-User komplett anhörbar ist, danach nur noch ein Teaser oder beispielsweise ein Ausschnitt pro Track, wie es bei Amazon oder iTunes der Fall ist – vielleicht gibt es jedoch auch „Premium-Musik“, die ausschließlich für zahlende Verbraucher zu hören ist, bei der die zahlungsunwilligen außen vor bleiben. Eine Statistik zeigt, wie das Verhältnis der Premium- zu den Free-Nutzern von letztem zu diesem Jahr gewachsen ist, auch wenn 2015 noch lange nicht vorbei ist:

spotify_free_v_paid

Was würdet ihr von so einem Wechsel halten? Seid ihr Premium- oder Free-Nutzer von Spotify? Ich persönlich zahle momentan für die Premium-Dienste – weniger wegen der Werbung, die mich im kostenlose Modus kaum störte, sondern wegen der mobilen Offline-Nutzung, die äußerst komfortabel ist.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.