Spotify: Starke Limitierungen für kostenlose Nutzer könnten kommen

Dienste

Gerüchten zufolge soll der Musik-Streaming-Dienst Spotify für nicht zahlende Nutzer starke Limitierungen erfahren. 

Quellen der Website Digital Music News geben an, dass der erfolgreiche Streaming-Dienst Spotify möglicherweise bald gezwungen ist, kostenlose Nutzer einzuschränken. Ab 1. Oktober werden angeblich Verträge der drei großen Musik-Labels (Universal, Sony, Warner) erneuert, die in diese Richtung drängen könnten – finanziell war das unter anderem angebotene Freemium-Modell nie wirklich beliebt.

Im Endeffekt könnte es dann so aussehen, dass bestimmte neue Alben dann nur kurze Zeit für Free-User komplett anhörbar ist, danach nur noch ein Teaser oder beispielsweise ein Ausschnitt pro Track, wie es bei Amazon oder iTunes der Fall ist – vielleicht gibt es jedoch auch “Premium-Musik”, die ausschließlich für zahlende Verbraucher zu hören ist, bei der die zahlungsunwilligen außen vor bleiben. Eine Statistik zeigt, wie das Verhältnis der Premium- zu den Free-Nutzern von letztem zu diesem Jahr gewachsen ist, auch wenn 2015 noch lange nicht vorbei ist:

Was würdet ihr von so einem Wechsel halten? Seid ihr Premium- oder Free-Nutzer von Spotify? Ich persönlich zahle momentan für die Premium-Dienste – weniger wegen der Werbung, die mich im kostenlose Modus kaum störte, sondern wegen der mobilen Offline-Nutzung, die äußerst komfortabel ist.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.