SugarSync 2.0: Neue Anwendungen für den Cloud-Service

Im Kampf um die Nutzer in der Wolke hat man bei SugarSync heute eine neue Generation des eigenen Dienstes vorgestellt. Es wird von allen Anwendungen eine neue Version geben, bei der sich SugarSync vor allem auf das User Interface und die Bedienung der Oberfläche konzentriert hat. Das war anscheinend immer eine große Schwachstelle, soll jetzt aber zu einer Stärke des Online-Dienstes werden. Zum Start des Relaunchs gibt es eine neue Version für den Mac, Windows und auch schon eine erste Beta für Android.

Einen Überblick inklusive der neuen Funktionen und Download-Links bekommt ihr auf der Unterseite von SugarSync. Mit dabei ist zum Beispiel eine neue Suche für Dateien, SugarSync Drive für einen einfacheren Zugang zu Dateien auf dem Rechner oder Mac und eine verbesserte Galerie für Fotos. Die .apk-Datei der Beta-Version für Android gibt es an dieser Stelle und eine Version für iOS und Windows Phone ist ebenfalls noch geplant.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 landen in Deutschland in Tablets

o2 LTE-Ausbau: Telefónica baut 850 neue LTE-Sender im September in Telefónica

Telekom: Über 82.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Netz in Telekom

Street View in Deutschland: Google lässt Datenschutzvorgaben prüfen in Marktgeschehen

Huawei MediaPad 7 mit Loch im Display in Tablets

Google Pixel 4: Face Unlock wird optimiert in Smartphones

5G: Xiaomi will 2020 richtig Druck machen in Marktgeschehen

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro startet in Deutschland die Beta in Firmware & OS

Apple Pay: Sparkasse bei Apple gelistet in Fintech

Samsung Galaxy Tab S6 LTE im Test in Testberichte