Supervectoring: Telekom möchte Technologie bis 2018 etablieren

Dach-Zentrale-Flagge-1

Die Deutsche Telekom möchte die Vectoring-Technik weiter verbessern und plant innerhalb der nächsten 3 Jahre das sogenannte Supervectoring mit Geschwindigkeiten von bis zu 250 Mbit/s anzubieten.

Anlässlich des Kapitalmarkttags 2015 hat die Telekom bekannt gegeben, im Rahmen der Integrated Network Strategy (INS), Kunden bis 2018 Download-Geschwindigkeiten von bis zu 250 Mbit/s bereit zu stellen. Die bisherige Vectoring-Technik, die Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s im Download und bis zu 40 Mbit/s im Upload, auch ohne teures Glasfaserkabel, möglich macht, soll somit weiter erhöht werden.

Infografik_Vectoring

Vectoring bezeichnet die Möglichkeit, die Störungen, die Kupferkabel untereinander verursachen, zu eliminieren. Durch einen sogenannten Digital Subscriber Line Access Multiplexer (DSLAM) wird das störende Signal gemessen und der DSLAM sendet ein gegenteiliges Signal aus und behebt somit die Schwankungen, die zur geringen Bandbreite führen. Durch das nun störungsfreie Signal werden Bandbreite und Reichweite erheblich erhöht und gestatten dem Kunden somit die sehr hohen Geschwindigkeiten. Um Supervectoring zu nutzen ist nur ein Tausch der „Linecards“ notwendig, sprich die Erhöhung der angeschlossenen Ports für die Leitungen zum Kunden.

ohne_vectoring

mit_vectoring

Auch die neue Hybrid-Technologie, eine Mischung aus DSL-Anschluss und LTE, über die wir vor einiger Zeit berichteten, soll bis 2018 Geschwindigkeiten von bis zu 550 Mbit/s erlauben. Inwieweit die Theorie am Ende der Praxis entspricht, bleibt sicher noch abzuwarten. Die bloßen Zahlen klingen jedenfalls interessant.

Ob die Telekom diese Anschlussart wirklich ohne Drosselung anbieten wird, muss sich noch zeigen. Jedoch wird für die neue Hybrid-Technik und auch für Supervectoring neue Hardware nötig sein, die vermutlich wie bisher entweder in einer Einmahlzahlung oder aber monatlich abgezahlt wird. Die aktuellen Speedports der Telekom (Speedport Hybrid) können zurzeit lediglich 250 Mbit/s bzw. 100 Mbit/s (Speedport W 724V) erreichen.

Hybird Tarif

Quelle Maxwireless Bilder Telekom

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.