Microsoft Surface Book 2: Neues aus der Gerüchteküche

Surface_Book015

Microsoft arbeitet fleißig an der Nachfolgegeneration des Surface Book und könnte dieses unter anderem mit einem 4K-Display austatten.

Mit dem Surface Book stellte Microsoft im Oktober des vergangenen Jahres ein interessantes Hybrid-Notebook vor, bei welchem lediglich der hohe Preis abschrecken dürfte. Nun steht scheinbar die neue Generation vor der Tür und wartet nur noch auf seine öffentliche Vorstellung im kommenden Monat.

Den Gerüchten zufolge wird man auf der Hardware-Seite unter anderem einen USB-Anschluss nach Typ C verbauen und auch die Auflösung noch weiter nach oben schrauben. Erwartet werden zudem Intel-CPUs der neuesten Generation sowie eventuell auch neue Nvidia-Grafiklösungen, auch der teilweise kritisierte Spalt zwischen Display und Tastatur könnte beim Surface Book 2 der Vergangenheit angehören.

Unklarheiten gibt es noch beim Release-Termin, denn stand ursprünglich bereits der Juni in Raum, sind auch deutliche Verzögerungen möglich. Sollte man sich wirklich noch bis zur neuen Kaby-Lake-Generation gedulden, könnte die Vorstellung auch erst zum Jahresbeginn 2017 erfolgen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Huawei nova 5z in China offiziell vorgestellt in Smartphones

Tesla Roadster braucht noch mehr Zeit in Mobilität

Microsoft Surface Earbuds kommen Anfang 2020 nach Deutschland in Wearables

HTC Exodus 1s: Günstiges Blockchain-Smartphone vorgestellt in Smartphones

winSIM: Größter LTE-Tarif erhält 12 GB Datenvolumen in Tarife

Telekom verkauft ab heute das OnePlus 7T (Pro) in Smartphones

Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 landen in Deutschland in Tablets

o2 LTE-Ausbau: Telefónica baut 850 neue LTE-Sender im September in Telefónica

Telekom: Über 82.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Netz in Telekom

Street View in Deutschland: Google lässt Datenschutzvorgaben prüfen in Marktgeschehen