Swatch plant für 2015 eine Smartwatch

Swatch Logo Header

Swatch möchte in den nächsten Monaten eine Smartwatch vorstellen und auf den Markt bringen. Dies bestätigte das Unternehmen offiziell.

Nick Hayek, Chef von Swatch, bestätigte letzte Woche ganz offiziell, dass man an einer Smartwatch arbeitet, die man in den nächsten Monaten vorstellen und auf den Markt bringen möchte. Genau dieser Nick Hayek, der in den so genannten smarten Uhren vor ein paar Wochen keine Konkurrenz gesehen hat. Man möchte sich dieses Geschäft aber wohl nicht entgehen lassen.

Zum Funktionsumfang soll die Kommunikation (mit dem Smartphone?), das mobile Bezahlen (zum Beispiel bei Migros und Coop) und eine App für Android und Windows gehören. Von iOS ist keine Rede. Vermutlich möchte man es erst mal nicht mit der Apple Watch aufnehmen und eine Alternative für andere Oberflächen anbieten. Wie das genau aussehen soll, ist aber weiter unklar.

Beim Zeitraum für eine mögliche Ankündigung spricht Nick Hayek von den nächsten 2 bis 3 Monaten. Die Ankündigung würde sich also mit dem Launch der Apple Watch schneiden. Sicherlich kein Zufall. Swatch wird sicher den Wirbel rund um die Apple Watch nutzen wollen. Mal schauen, ob man dafür vielleicht sogar den Mobile World Congress 2015 in Barcelona nutzen möchte.

Die Smartwatch von Swatch soll nicht geladen werden müssen. Das würde auf der einen Seite den Funktionsumfang klar einschränken, auf der anderen Seite wäre es auch ein Alleinstellungsmerkmal. Aktuelle Smartwatches werden oft wegen der schlechten Akkulaufzeit kritisiert. So könnte man sich abheben. Mal schauen, was Swatch so vor hat, wir werden das jedenfalls beobachten.

quellen tnw bloomberg

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.