Tele Columbus will in westdeutsche Regionen

tele columbus

Die Tele Columbus AG ist der drittgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber, allerdings bisher vor allem im Osten der Republik aktiv. Das soll sich zukünftig ändern.

Nachdem Tele Columbus bereits neulich die PrimaCom Holding GmbH geschluckt hat, will man nun verstärkt in westdeutsche Regionen aktiv werden. Zu diesem Zweck hat man bereits eine neue Vertriebs- und Technik-Niederlassung am Standort Ratingen an den Start gebracht. In der Niederlassung werden Mitarbeiter der kürzlich erworbenen Gesellschaften BIG, BMB und Wowisat sowie der Tele Columbus AG zu einer neuen, erweiterten Region West zusammengeführt.

Weiterhin will man in die Zusammenarbeit mit der Wohnungswirtschaft und Kommunen in westdeutschen Regionen investieren. Durch günstige Preise könnten hier Vermieter davon überzeugt werden, bei Tele Columbus Rahmenverträge für die Mieter abzuschließen. Bisher ist man nur in einigen westdeutsche Schwerpunktregionen in Nordrhein-Westfalen und Hessen aktiv.

Verständlich, dass das Unternehmen expandieren möchte, denn gerade seit der Übernahme von Kabel Deutschland durch Vodafone, dürfte sich der Druck am Markt erneut erhöht haben. Aus ganz persönlichen Erfahrungen, kann ich zu dem Thema nur eine ganz simple Regel mitteilen: Wenn Tele Columbus, dann lieber nicht buchen. ;-)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung