Telekom startet HD Voice Plus

Seit wenigen Tagen hat die Deutsche Telekom HD Voice Plus in ihrem Netz eingeführt. Damit geht man mit dem Gegenstück zu Vodafones Crystal Clear an den Start.

Die Telekom bietet mit HD Voice Plus einen verbesserten Standard für das Telefonieren im LTE-Netz an. Auch Netzbetreiber-übergreifende Gespräche sollen damit in Kürze möglich sein. Das bedeutet, dass Telekom-Kunden auch beim Telefonieren mit Vodafone-Kunden von verbessertem Klang profitieren können, denn dort gibt es diese Technologie unter anderem Namen bereits seit letztem Jahr.

HD Voice Plus basiert auf dem so genannten „Enhanced Voice Services“ (EVS) Codec. Der EVS Codec ist von den Standardisierungsgremien 3GPP und GSMA als Nachfolge-Codec für den für HD Voice verwendeten Codec spezifiziert. Durch diese Technologie wird die Sprache von der bisher üblichen 7kHz Frequenz auf den gesamten hörbaren Frequenzbereich des Menschen von bis zu 20kHz erweitert.

Voraussetzung für die Nutzung von HD Voice Plus ist allerdings ein kompatibles Smartphone. In einem ersten Schritt wird HD Voice Plus von den Telekom-Versionen des Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 edge sowie dem Sony Xperia XZ unterstützt. Weitere Smartphone-Modelle sollen im Laufe des Jahres folgen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.