Telekom stellt auf SSL bei E-Mails um und bittet Kunden um Anpassungen

Dienste

Im August 2013 kündigten die Telekom und weitere E-Mail-Anbieter den Start von “E-Mail made in Germany” an. Wie bereits damals versprochen, startet nun Ende März die zweite Phase des Projektes, denn ab da sollen nur noch SSL-verschlüsselte E-Mails übertragen werden. Nun informiert die Telekom Kunden darüber, dass logischerweise einige Umstellungen vorgenommen werden müssen, wenn E-Mails über externe Programme empfangen und gesendet werden. Dies dürfte auch die anderen deutschen Mail-Anbieter betreffen. Auf einer extra eingerichtet Seite stellt man für die Umstellung eine Anleitung bzw. weitere Informationen bereit.

[embedly

Die wichtigsten Fakten zur Umstellung auf verschlüsselte E-Mail-Kommunikation:

  • Tag der Umstellung ist der 31. März 2014
  • Der unverschlüsselte Empfang und Versand von E-Mails über unverschlüsselte Verbindungen im E-Mail-Programm ist ab April nicht mehr möglich
  • Versand und Empfang via Webmail sind jederzeit garantiert
  • Kein Handlungsbedarf für Nutzer, die E-Mails ausschließlich über das E-Mail Center der Deutschen Telekom empfangen oder versenden oder in ihrem E-Mail-Programm die verschlüsselte Verbindung bereits eingerichtet haben
  • Aktiv werden müssen E-Mail-Nutzer, die über E-Mail-Programme auf PC, Notebook, Smartphone oder Tablet-PC eine unverschlüsselte Übertragung nutzen
  • Detaillierte Anleitungen für die Änderung der Sicherheitseinstellungen für jedes gängige E-Mail-Programm unter www.t-online.de/verschluesselung

Was steckt hinter “E-Mail made in Germany”?

GMX, T-Online, freenet und WEB.DE übertragen die E-Mails jetzt bereits zwischen ihren Rechenzentren verschlüsselt. In Zukunft wird dies auch beim Versand zu anderen Mailanbietern der Fall sein. Zwischen Endgerät und Mail-Server besteht bereits sehr lange eine Verschlüsselung und das im Grunde bei allen großen Mail-Anbietern, für die Übertragung zum Empfänger galt dies allerdings bisher nicht. Das soll nun generell geändert werden. Die Speicherung der E-Mails erfolgt zudem immer am “Datenstandort Deutschland”.

Mehr als zwei Drittel der E-Mail-Nutzer in Deutschland nutzen die E-Mail-Services der Deutschen Telekom, United Internet oder Freenet.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.