Tesla bestätigt Gespräch mit Apple, eine Übernahme ist unwahrscheinlich

Tesla Apple Logo Header

Vor ein paar Tagen gab es das Gerücht, dass die Apples CEO Tim Cook den CEO von Tesla, Elon Musk, nach Cupertino eingeladen hatte, um mit diesem ein bisschen zu plaudern. Diese Meldung wurde heute auch offiziell bestätigt.

Elen Musk leitet mit Tesla Motors wohl eines der spannendsten Unternehmen in der Automobilbranche, welches sich auf Elektroautos spezialisiert hat. Als also bekannt wurde, dass Elen Musk bei Tim Cook von Apple zu Besuch war, machte direkt das Gerücht die Runde, dass Tesla zum Verkauf angeboten wird. Mit einem Vermögen von 160 Milliarden Dollar wären die 25 Milliarden für Tesla schließlich locker drin.

Das ist jedoch nicht der Fall. Gerüchte über eine Übernahme dementierte Elen Musk in einem Interview mit Bloomberg. Man wurde im letzten Jahr zwar von mehreren Unternehmen angesprochen, möchte jedoch eigenständig wachsen. Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Gerücht im Vorfeld dementiert wird und anschließend genau so eintrifft. Im Fall von Apple und Tesla halte ich das aber für sehr unwahrscheinlich.

Viel spannender und wahrscheinlicher finde ich das die Überlegung, dass die beiden auf einer anderen Ebene zusammenarbeiten könnten: Bei der Akkutechnologie. Bei Tesla arbeitet man angeblich an einem großen Standort für die Forschung in den USA und es ist gut möglich, dass man sich hier Apple als Partner gesucht hat. Das wäre für beide Parteien eine interessante und vielleicht auch lukrative Angelegenheit.

quelle macrumors

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.