Apple: Medizinische Gadgets und Autos

apple_logo_header

Apple wurde in den letzten Jahren vieles nachgesagt, doch neueste Meldung gehen nicht nur in Richtung Gesundheit, sondern auch in Richtung Auto.

Apple soll an einem Gerät arbeiten, welches den menschlichen Herzschlag allein am Klang des Blutes erkennt. Tomlinson Holman, ein Sound-Ingenieur, soll das Projekt leiten. Gesundheit ist ein wichtiges Thema bei Apple und da überrascht es nicht, dass man hier in alle Richtungen experimentiert. Ob Apple hier allerdings eine passende Lösung gefunden hat, die marktreif ist, ist nicht bekannt. Vielleicht hilft ja das Startup Basis weiter. Dieses soll aktuell auf der Suche nach einem Käufer sein und war neben Google, Samsung und Microsoft wohl auch schon bei Apple zu Besuch. Gefunden hat man noch keinen, doch interessant dürfte das Startup für alle vier Unternehmen sein.

In eine etwas andere Richtung geht es beim Thema Autos. Dieser Bereich könnte laut SF Gate neben der Gesundheit das nächste große Ding werden. Ein Hinweis ist der Besuch von Tesla CEO Elon Musk bei Apple in Cupertino, der wohl im letzten Frühling im Hauptquartier vorbei schaute. Tesla Motors ist ein Unternehmen aus den USA, das durch Elektroautos bekannt wurde. Doch statt einem Einstieg in den Automarkt und einer Übernahme von Tesla, könnte man hier in eine andere Richtung spekulieren.

Ein Hersteller von Elektronikautos hat ein hohes Wissen im Bereich Akkus und das ist ein Thema, welches für Apple sehr interessant sein dürfte. Tesla soll an einem großen Standort für die Produktion von Akkus in den USA arbeiten und es ist gut möglich, dass man sich Apple als Partner für diesen gesucht hat. Es könnte aber auch gut sein, dass Apple nur auf der Suche nach einem Partner für seine Auto-Oberfläche war und diese vielleicht auch Zukunft auch einem der neuen Tesla-Modell anbieten möchte. In beiden Fällen kann man jedoch nur spekulieren, da es noch zu wenige Infos gibt.

Der Bereich Gesundheit und Apple nimmt jedenfalls immer mehr Form an und man wird in diesem Jahr womöglich auch die ersten Früchte der Entwicklung zeigen. Beim Thema Tesla und Apple kann man nur spekulieren. Ich persönlich würde ja auf eine Zusammenarbeit im Bereich Akkus tippen. Vielleicht bekam Tim Cook aber auch nur ein persönliches Beratungsgespräch. Bei Apple gibt es immerhin viele Tesla-Fans und es könnte ja gut sein, dass der CEO einfach nur ein neues Auto kaufen möchte ;)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.