Tesla Model Y: Einstiegsmodell gestrichen und Preissenkung in den USA

Tesla Model Y Header

Tesla wird das Standard Range-Einstiegsmodell des Model Y nicht wie versprochen auf den Markt bringen. An seine Stelle soll zukünftig ein Long Range-Modell mit einem Single Motor treten. Zudem wurden die Preise der bereits erhältlichen Varianten in den USA um 3.000 US-Dollar gesenkt.

Bei der Präsentation des Model Y war einst noch von vier verschiedenen Modellen die Rede. Zwei davon, die Longrange Dual Motor- und Performance-Varianten, sind nun schon seit einiger Zeit in den USA erhältlich. Die günstige Standard-Range-Version ließ hingegen ganz schön lange auf sich warten und wurde nun sogar eingestellt.

Auf Twitter begründete Elon Musk diesen Schritt damit, dass die Reichweite des Basismodells seiner Ansicht nach zu gering ausgefallen wäre. Sie hätte einen EPA-Wert unter 250 Meilen (rund 400 Kilometer) erreicht.

Neues Longrange-Modell soll 45.000 US-Dollar kosten

Als neues Basismodell wird laut Musk in einigen Monaten eine Single Motor-Ausführung der Longrange-Variante an den Start gehen. Ihr EPA-Wert soll deutlich über 300 Meilen (480 Kilometer) liegen. Angepeilt sei ein Preis um die 45.000 US-Dollar, was immerhin rund 5.000 US-Dollar günstiger als die Dual Motor-Version wäre.

Diese kostet in den USA momentan nur noch 49.990 US-Dollar. Um die Verkaufszahlen anzukurbeln, wurde der Preis am Wochenende um 3.000 US-Dollar gesenkt. In Deutschland ist der Rabatt bislang allerdings noch nicht angekommen – genauso wie die Mehrwertsteuersenkung, welche seit 1. Juli hierzulande gilt.

Obwohl sich das neue Longrange-Modell mit einem Preis von ca. 45.000 US-Dollar im erwarteten Rahmen für die einstige Standard Range-Version befindet, dürfte deren Aus einige potenzielle Käufer ärgern. Eine Reichweite von um die 400 Kilometer hätte vielen vermutlich ausgereicht – und die mögliche Ersparnis hätten sie dankend mitgenommen.

via: electrek

Tesla Model S: Neues Modell lädt endlich mit 250 kW

Tesla Model S Bw Header

Als Tesla das Model 3 präsentierte, da gab es auch ein Upgrade beim schnellen Laden. Das Model 3 (und Model Y) laden mit bis zu 250 kW am passenden V3-Supercharger. Doch die teureren Modelle konnten das nicht. Tesla hat das…13. Juli 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).