Tesla Model Y: Livestream und was uns erwartet

Tesla Model Y Teaser Header

Die Ankündigung des Model Y von Tesla steht an und auch wenn das Event für den 14. März angekündigt wurde, bei uns wird es schon Freitag sein.

Das Model Y von Tesla soll 2020 auf den Markt kommen und in der Nacht von Donnerstag auf Freitag findet das entsprechende Event mit der Ankündigung statt. Es wird einen Livestream geben und diesen findet man dann auf der entsprechenden Produktseite für das Model Y von Tesla.

Dort wird 8pm PDT angegeben und wenn Google richtig liegt und ich das nicht falsch kopiert habe, dann startet das Event um 4 Uhr deutscher Zeit. Für viele wird es sich also kaum lohnen so lange wach zu bleiben, Interessierte können eventuell etwas früher aufstehen. Wir reichen die Details am Morgen nach.

Tesla Model Y: Was erwartet und?

Das Model Y soll das „S3XY“-Lineup vervollständigen und wird eine kompakte SUV-Version vom Model X sein. Wobei die Basis für das Model Y das Model 3 ist, das Model Y ist jedoch 10 Prozent größer. Da es die gleichen Akkukapazitäten gibt, wird die Reichweite beim Model Y aber etwas geringer sein.

Optisch kann man sich das glaube ich ein bisschen wie beim Model S und X vorstellen, das Model Y ist eben das Pendant zum Model 3. Und da man dessen Basis nutzt, dürfte es bei der Produktion dieses Mal schneller gehen.

Meine Vermutung ist, dass die Preise dann auch gut 10 Prozent höher als beim Model 3 ausfallen werden und wir bei ca. 40.000 Dollar starten. Optisch hat man es ja bereits ein bisschen angeteasert und es gibt auch schon Mockups:

Die Optik des Model Y wird jetzt, glaube ich keine große Überraschung sein und da es günstiger werden soll, wird es sicher auch keine Extras wie Flügeltüren geben. Ein Model 3 mit SUV-Optik, das dürfte es sicher ganz gut treffen.

Bevor ihr euch jetzt übrigens die Mühe macht das Teaser-Bild (Beitragsbild) heller zu machen, auf diese Idee kamen schon einige vor euch. Und Tesla hat damit gerechnet, wer genau hinschaut, der erkennt ein „Nice Try“:

Tesla Model Y Nice Try

Ich bin aber mal gespannt, ob man sich noch das ein oder andere Extra für das Model Y überlegt hat. Beim Model 3 gab es zum Beispiel das minimalistische Interieur mit nur einem großen Display. Das wird es, glaube ich auch ins Model Y schaffen, doch vielleicht gibt es hier ein paar Neuerungen.

Auch wenn ich persönlich kein Freund der SUV-Optik bin, so glaube ich, dass Tesla damit aktuell einen Nerv treffen könnte. Kompakte SUVs sind im Trend und Elektroautos im Kommen. Konkurrenten gibt es in dieser Liga nicht viele, man muss eigentlich nur liefern können. Dann wird sich das Model Y verkaufen.

Tesla ist auch immer für Überraschungen gut, der Roadster 2 kam beim letzten Event auch aus dem Nichts. Sowas in der Art könnte es heute auch geben, der Fokus der Veranstaltung wird aber ganz klar auf dem Model Y liegen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple Watch Series 6 soll bessere Performance bieten in Wearables

Xiaomi Mi Note 10: OLED-Display stammt von Visionox in Smartphones

Beste Android-App im Google Play Store: Eure Meinung ist gefragt in Marktgeschehen

Xiaomi Mi Note 10 (Pro) jetzt vorbestellen in Smartphones

Apple: AR-Headset für 2022 im Gespräch in Wearables

Huawei Mate 20 Pro: Android-Update wird verteilt in Firmware & OS

Honor V30: Event am 26. November in Smartphones

Xiaomi Mi 10: OLED-Display mit 120 Hz? in Smartphones

Deutsche Provider verkünden gemeinsamen Kampf gegen Funklöcher in Provider

Huawei FreeBuds 3: Vorverkauf mit Aktion gestartet in Audio