The North Face entwickelt Rucksack für Techies

Natürlich ist der „Access Pack“ auch für alle anderen Personen geeignet, die seinen speziellen Öffnungsmechanismus gut finden. Möchte man jedoch vorzugsweise technisches Equipment transportieren, dann ist der Rucksack wie gemacht dafür. Zum einen befinden sich im Inneren viele kleine und große Fächer, für zum Beispiel das eigene Tablet, das Smartphone und einen 15″ Laptop. Soweit, so gewöhnlich, aber der Clou ist, dass jedes der kleinen Fächer mit einem speziellen „Zieh-Mechanismus“ ausgestattet ist. Man muss sich beim Herausnehmen der Geräte also nicht die Finger verrenken, weil das Smartphone mal wieder in die Tiefen eines Fachs gerutscht ist.

Das Laptop-Fach ist außerdem Wasserdicht und mit einem Griff ausgestattet, der den Inhalt regelrecht auswirft. Das wirklich ungewöhnliche an dem Produkt ist aber der Mechanismus zum öffnen. Das Hauptfach kommt komplett ohne Reißverschluss aus, da die Öffnung mit einer Art Klappe versehen ist. Man drückt einen Knopf, der Rucksack schnappt auf und es gestaltet sich durch die große Öffnung um ein vielfaches leichter, die Gegenstände an ihren Platz zu befördern. Zudem kommt das Ganze auch noch in einem wirklich coolen Look daher. Wenn die Klappe einigermaßen witterungsbeständig abschließt, dann weiß ich schon, welchen Rucksack ich als nächstes im Visier habe.

Preislich liegt der Access Pack bei umgerechnet knapp über 200 Euro und hat ein Fassungsvermögen von 22 Litern.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.