Welches Flaggschiff kaufe ich?

flagschiff leserbeitrag

Angeregt durch einen Kommentar unter Bennos erstem Eindruck des Lumia 520, in dem nach einem Vergleich der Flaggschiffe der jeweiligen Betriebssysteme gefragt wurde, möchte ich einen solchen anstellen.

Aus Gründen der Übersichtlichkeit habe ich mich auf 4 Geräte und die drei derzeit führenden mobilen Betriebssysteme beschränkt.

Für iOS tritt an:

  • das Apple iPhone 5

Für Android treten 2 Geräte an:

  • das HTC One
  • das Samsung Galaxy S4

Für Windows Phone tritt an:

  • das Nokia Lumia 925

 

Größenvergleich

iphone lumia 925 galaxy 23, htc one vergleich

Wie im Bild bereits gut zu sehen ist, ist das iPhone 5 das kleinste der 4 Geräte.

  • 123,8mm Länge
  • 58,6mm Breite
  • 7,6mm dick
  • 112g Gewicht

Das Lumia 925 ist nur 5,2mm länger und 12mm breiter als das iPhone 5, es bringt jedoch einen Bildschirm mit  0,5″ (1,27cm) mehr Diagonale unter.

  • 129mm Länge
  • 70,6mm Breite
  • 8,5mm dick
  • 139g Gewicht

Das Galaxy S4 ist noch einmal 8mm länger als das Lumia 925, aufgrund der dünneren Ränder und des 16:9-Displayformats ist es jedoch trotz des 0,5″ größeren Displays sogar 0,6mm schmaler als das Lumia 925.

  • 137mm Länge
  • 70mm Breite
  • 7,9mm dick
  • 130g Gewicht

Das HTC One ist trotz des um 0,3″ kleineren Displays im Vergleich zum Galaxy S4 sogar 0,4mm länger als das Galaxy S4 und nur 1,8mm schmaler.

  • 137,4mm Länge
  • 68,2mm Breite
  • 9,3mm dick
  • 143g Gewicht

Ausstattung der Geräte

iPhone 5

  • CPU: Apple A6 Dualcore  mit 2×1,3GHz
  • GPU: PowerVR SGX 543MP3
  • Speicher: 1GB Arbeitsspeicher, 16/32/64GB nicht erweiterbarer interner Speicher
  • Display: 4″ IPS mit 1136×640 Pixel bei 326 ppi
  • Kamera: 8 Megapixel Hauptkamera, 1,2 Megapixel Frontkamera
  • Verbindung: Bluetooth 4.0, WLAN 802.11a/b/g/n, LTE (in Deutschland lediglich Telekom-LTE nutzbar)
  • Akku: 1440 mAh

Lumia 925

  • CPU: Qualcomm Snapdragon S4 MSM 8960 Dualcore mit 2x 1,5GHz
  • GPU: Adreno 225
  • Speicher: 1GB Arbeitsspeicher, 16/32GB nicht erweiterbarer interner Speicher (32GB-Variante nur bei Vodafone sowie einigen Internethändlern)
  • Display: 4,5″ AMOLED mit 1280×768 Pixel bei 334 ppi
  • Kamera: 8,7 Megapixel Hauptkamera mit optischem Bildstabilisator, 1,2 Megapixel Frontkamera
  • Verbindung: Bluetooth 3.0, WLAN 802.11 a/b/g/n, LTE, NFC
  • Akku: 2000 mAh

Galaxy S4

  • CPU: Qualcomm Snapdragon S600 Quadcore mit 4×1,9 GHz
  • GPU: Adreno 320
  • Speicher: 2GB Arbeitsspeicher, 16GB interner Speicher, mittels microSDXC erweiterbar
  • Display: 5″ Super AMOLED mit 1920×1080 Pixel bei 440 ppi
  • Kamera:  13 Megapixel Hauptkamera, 2 Megapixel Frontkamera
  • Verbindung: Bluetooth 4.0, WLAN 802.11 a/ac/b/g/n, LTE, NFC
  • Akku: 2600 mAh

HTC One

  • CPU: Qualcomm Snapdragon S600 Quadcore mit 4×1,7 GHz
  • GPU: Adreno 320
  • Speicher: 2GB Arbeitsspeicher, 32GB nicht erweiterbarer interner Speicher
  • Display: 4,7″ IPS mit 1920×1080 Pixel bei 468 ppi
  • Kamera: 4 Megapixel Hauptkamera mit optischem Bildstabilisator, 2,1 Megapixel Frontkamera
  • Verbindung: Bluetooth 4.0, WLAN 802.11 a/ac/b/g/n, LTE, NFC
  • Akku: 2300 mAh

Kommentar zu den technischen Daten

Schaut man sich die Spezifikationen des iPhone 5 oder des Lumia 925 an und vergleicht sie mit denen des HTC One oder des Galaxy S4, mag man zunächst glauben, die Ausstattung der erstgenannten Geräte sei deutlich schlechter, weil sie „nur“ Dualcore und kein Full-HD-Display besitzen. Ich möchte an dieser Stelle jedoch eine Lanze für iOS und Windows Phone brechen: Man braucht bei diesen Systemen (bisher) keinen Quadcore, weil das System und die Anwendungen auch mit einem Dualcore sehr flüssig laufen. Auch ein Full-HD-Display wäre bei der Displaygröße eines iPhone 5 oder eines Lumia 925 unnötig, weil die Pixeldichte bereits so hoch ist, dass das menschliche Auge keine einzelnen Pixel mehr wahrnehmen kann. In meinen Augen ist die Hardware des iPhone 5 oder des Lumia 925 völlig ausreichend, wer jedoch ein Gerät mit Quadcore-CPU und Full-HD-Display will, muss sich im Android-Lager umsehen oder warten. Bei iOS ist bislang nicht bekannt, ob im iPhone 5S ein Quadcore zum Einsatz kommt, bei Windows Phone kommen Geräte mit dieser Hardware erst mit dem GDR3-Update.

Verarbeitung und Materialwahl

Kommen wir nun zu einem sehr interessanten Punkt, der die Gemüter sehr erregt und unter anderem hier auf mobiflip.de bereits zu heftigen Diskussionen geführt hat.

Derzeit besteht das Gehäuse der Smartphones hauptsächlich aus 2 Materialien, Aluminium oder Kunststoff. Bei der Frage, welches Material besser geeignet ist, scheiden sich die Geister.

Die verwendeten Materialien bei den zu vergleichenden Geräten:

  • Das Gehäuse des iPhone 5 besteht aus Aluminium sowie Glas
  • Das Gehäuse des Lumia 925 besteht aus Aluminium, Polycarbonat sowie Glas
  • Das Gehäuse des HTC One besteht aus Aluminium, Polycarbonat sowie Glas
  • Das Gehäuse des Galaxy S4 besteht aus Polycarbonat und Glas

Während beim HTC One lediglich die Lücken im Unibody mit Polycarbonat aufgefüllt sind, besteht beim Lumia 925 die Rückabdeckung aus Polycarbonat, der Rahmen aus Aluminium. Das S4 besteht bis auf das Displayglas größtenteils aus Polycarbonat.

Auch beim Polycarbonat gibt es jedoch Unterschiede: Der Akkudeckel des S4 wirkt in meinen Augen recht billig und einem Gerät dieser Preisklasse nicht angemessen. Die Rückabdeckung des Lumia 925 besteht zwar ebenso aus Polycarbonat, dieses wirkt jedoch aufgrund der matten Oberfläche in meinen Augen deutlich hochwertiger.

Software

Fast ebenso wichtig für die Kaufentscheidung wie das Gerät selbst ist das eingesetzte Betriebssystem.

Während das iPhone 5 hier auf das eigene iOS setzt, welches derzeit über 900000 Apps bietet und in Deutschland zuletzt etwa 15% Marktanteil hatte, setzen HTC One und Samsung Galaxy S4 auf Googles Android, welches über 800000 Apps bietet und in Deutschland zultzt über 76% Marktanteil hatte.

Nokia setzt mit seinem Smartphone-Lineup dagegen voll auf Microsofts Windows Phone 8, welches deutlich weniger Apps bietet ( derzeit mehr als 160000) als die beiden Platzhirsche und auf einen geringeren Marktanteil von aktuell etwa 6% kommt.

Wer also unbedingt jede App benötigt, die für Android und iOS verfügbar ist, der sollte derzeit noch nicht auf Windows Phone setzen, sondern zu Android oder iOS greifen.

Wer jedoch ein flüssig laufendes, intuitiv zu bediendes Smartphone-OS will, das sich von der Masse abhebt, der kann beim Lumia 925 oder einem anderen Windows Phone ohne Bedenken zugreifen.

Wer ein individualisierbares, an die eigenen Bedürfnisse anpassbares  Betriebssystem will, der sollte zu Android greifen, weil iOS und Windows Phone eher geschlossene Systeme sind, die dem Nutzer weniger Möglichkeiten bieten.

Kamera

In den letzten Jahren ist die integrierte Kamera ein immer wichtiger werdendes Feature geworden.

Technische Daten der Kameras

iPhone 5:

  • Auflösung: 8 Megapixel
  • Sensortyp: BSI (Back Side Illuminated, das Licht trifft auf die Rückseite des Sensors)-CMOS
  • Sensorgröße: 1/3,2″
  • Blitz: LED

Lumia 925:

  • Auflösung: 8,7 Megapixel
  • Sensortyp: BSI-CMOS
  • Sensorgröße: 1/3″
  • Blitz: Dual-LED
  • optischer Bildstabilisator

Galaxy S4:

  • Auflösung: 13 Megapixel
  • Sensorgröße: 1/3,2″
  • Blitz: LED

HTC One:

  • Auflösung: 4 Megapixel
  • Sensortyp: BSI-CMOS
  • Sensorgröße: 1/3″
  • Blitz: LED
  • optischer Bildstabilisator

Bei gutem Licht ist die Bildqualität der Geräte etwa vergleichbar. Bedingt durch die geringere Auflösung liefert das HTC One hier Fotos mit etwas weniger Details als die anderen Geräte.

Schlechtes Licht sollte theoretisch die Paradedisziplin des HTC One sein, da jedes einzelne Pixel mit 2µm deutlich mehr Kantenlänge als bei den anderen Geräte hat und sich damit die Lichtempfindlichkeit jedes einzelnen Pixels verbessert und Bildrauschen vermindert wird. Dank des optischen Bildstabilisators sind zudem verwacklungsfrei längere Belichtungszeiten möglich.

Das Lumia 925, welches von Nokia als Nachtsichtgerät bezeichnet wird, liefert in der Praxis jedoch bei schlechten Lichtverhältnissen dank seines optischen Bildstabilisators sehr gute Bilder, die trotz der deutlich kleineren Pixel die des HTC One übertreffen.

Wartbarkeit / Umweltaspekt / Produktionsbedingungen

Hier kann das Galaxy S4 dank seines austauschbaren Akkus punkten.

Bei allen anderen Geräten ist der Akku fest verbaut und lässt sich nur mit mehr oder weniger großer Mühe austauschen. Insbesondere das HTC One ist nur sehr schwierig zu öffnen und muss dabei sogar teilweise zerstört werden. Dies dürfte insbesondere nach Ablauf der Garantiezeit zum Problem werden, wenn der integrierte Akku zunehmend verschlissen ist und sich die Akkulaufzeit dadurch stark verringert.

Aus Rücksicht auf unsere Nachfahren sollte man beim Handykauf auch die Umweltverträglichkeit der Produktion berücksichtigen. Die Umweltorganisation Greenpeace erstellt hier regelmäßig ein Ranking, in dem unter anderem die Vermeidung giftiger Chemikalien oder die Klimaverträglichkeit der Produktion berücksichtigt werden, bei dem Nokia vor Apple und Samsung liegt. Wer mit seinem Smartphonekauf also diesen Aspekt ebenfalls berücksichtigen will, sollte zum Lumia 925 greifen.

Nachdem Apple-Zulieferer Foxconn vor einiger Zeit wegen miserabler Arbeitsbedingungen in den Schlagzeilen war, soll auch dieser Punkt kurz umrissen werden.

Wir dürfen uns nichts vormachen, die Situation in Asien sieht überall ähnlich aus. Auch der Abbau der benötigten seltenen Erden wie Coltan erfolgt unter äußerst schlechten Bedingungen. Solange wir in den westlichen Industrienationen nicht bereit sind, für ein Smartphone deutlich mehr als bisher auszugeben, werden Geräte, welche zu europäischen Arbeits- und Lohnbedingungen produziert werden, Mangelware bleiben.

Fazit

Das iPhone 5 ist zu empfehlen, wenn man

  • ein eher kleines Smartphone will
  • ein sehr flüssiges Betriebssystem mit vielen Apps will
  • eine gute Kamera will

Das iPhone 5 ist nicht zu empfehlen , wenn man

  • LTE abseits von der Telekom nutzen will
  • sehr perfomante Hardware will
  • auf den Preis des Geräts achtet

Das Lumia 925 ist zu empfehlen, wenn man

  •  die zweitbeste Smartphone-Kamera am Markt will
  • ein sehr gutes Display will
  • ein sehr gut verarbeitetes Telefon will

Das Lumia 925 ist nicht zu empfehlen, wenn

  • einem 160000 Apps nicht ausreichen
  • einem 16 bzw. 32GB nicht ausreichen

Das Galaxy S4 ist zu empfehlen, wenn man

  •  ein sehr gutes, großes Display will
  •  sehr gute Akkulaufzeit will
  •  den Speicher erweitern und den Akku wechseln will

Das Galaxy S4 ist nicht zu empfehlen, wenn man

  • ein sehr gut verarbeitetes und wertig wirkendes Gerät will

Das HTC One ist zu empfehlen, wenn man

  • ein sehr gut verarbeitetes Gerät will
  • ein Gerät mit sehr guten Lautsprechern will
  • ein Gerät mit guter Kamera will

Das HTC One ist nicht zu empfehlen, wenn man

  • mehr als 32GB Speicher braucht
  • von seinen Bildern auch sehr große Abzüge ausdruckt
  • ein einfach zu reparierendes Smartphone sucht

Welches Flaggschiff der drei Betriebssysteme ist in euren Augen das beste?

Meinungen, Verbesserungsvorschläge etc. wie immer unten in die Kommentare!

ⓘ Das ist ein Leserbeitrag. Inhaltlich verantwortlich ist der jeweilige Autor.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.