Tipps und Tricks für die Nutzung von QR-Codes

Ich habe heute etwas am Blog geschraubt und unser neues Market-Badge fertiggestellt, mit welchem wir in Zukunft Android-Apps verlinken, die wir hier vorstellen. Darin enthalten sind nicht nur das App-Icon, der App-Name, der Entwickler, der Preis und die Bewertung, sondern natürlich auch ein Direktlink in den Android Market sowie ein QR-Code.

QR-Codes lassen sich problemlos mit Googles hauseigener App Goggles nutzen, ich persönlich nutze aber den kostenlosen Barcode Scanner vom ZXing Team dafür. An dieser App zeige ich auch gleich mal, wie nun unser neues Market-Badge ausschaut.

[app]com.google.zxing.client.android[/app]

Ich möchte also einfach mal zeigen, was man mit einem QR-Code so alles anstellen kann. Auch wenn einige sagen die Codes werden irgendwann von NFC abgelöst, so sind sie gerade für den Heimgebrauch recht nützlich.

Alle der hier vorgestellten QR-Codes könnt ihr euch auch mit diesem Onlinetool generieren lassen. Ich persönlich nutze dafür aber die Google Charts API. Hier meine Demo-Codes, die ihr einfach mit der genannten App mal scannen solltet. ;)

Text

Klar, Text kann man ohne Probleme weitergeben.

URL

Der wohl häufigste Einsatz für QR-Codes ist die Weitergabe von URLs.

E-Mail senden

Auch eine E-Mail-Adresse kann man hinterlegen, um dann direkt aus dem Scanner heraus loszutippen.

Nummer wählen

Natürlich ist es auch möglich eine Telefonnummer zu hinterlegen, das eintippen entfällt dann.

SMS zu Nummer

Man kann eine SMS komplett vordefinieren, inklusive Empfänger.

Visitenkarte

Auf der Rückseite meiner Visitenkarte nutzt ich ihn bereit, einen QR-Code mit all meinen Kontaktdaten. Finde eich extrem nützlich.

Termin

Auch einen Termin mit sämtlichen Details könnt ihr euch via QR-Code ins Smartphone speichern.

Position

Die Weitergabe einer Position, zu der man dann direkt navigieren kann (unter Android) ist sicher auch mal ganz nützlich.

W-Lan

Der Code, ohne den ich nicht mehr leben könnte! :D Mein heimisches W-Lan inklusive komplettem Passwort in einem QR-Code. Früher musste ich bei jedem Testgerät den Key eingeben, heute einmal gescannt und Go!

Falls ihr weitere Tipps bzw. Anwendungsgebiete habt, wie man QR-Codes sinnvoll nutzen kann, immer her damit!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Verrückt: Spotify auf dem Xiaomi Roborock Saugroboter in Anleitungen

FIDO: Smarter Türgriff auf Indiegogo in Smart Home

Ulefone Armor 3W(T): Outdoor-Smartphone offiziell vorgestellt in Smartphones

backFlip 37/2019: Android Auto, Seat el-Born und Alexa News Stream in backFlip

MediaMarkt Smartphone-Fieber gestartet in Schnäppchen

Tchibo mobil: Jubiläums-Tarif mit 7 GB Daten für 14,99 Euro in Tarife

Gemischtes Hack und Herrengedeck: Neue Exklusiv-Podcasts bei Spotify in Dienste

yourfone nimmt Xiaomi-Smartphones ins Angebot auf in Provider

Jump: Uber bringt E-Bike-Sharing nach München in Mobilität

iPhone 11 Pro: Apple wirbt mit Stabilität in Smartphones