tizi Toploader: USB-Lader in Arbeitsplatte nachrüsten

tizi toploader

Beinahe jedes neue Gadget wird heutzutage per USB aufgeladen. Deshalb hat der Nerd-Haushalt entweder prall gefüllte Schubladen mit solchen Netzteilen, oder nutzt Gadgets wie beispielsweise Netzteile mit mehreren USB-Anschlüssen. Im Idealfall sparen solche Netzteile an Strom und blockieren nicht gleich mehrere Steckdosen, die sonst genutzt werden müssten. Mit der tizi Toploader Tankstation ist nun eine Einbaulösung vorgestellt worden, welche direkt in das Möbelstück versenkt werden können.

Man nimmt sich also einfach die Küchenplatte, bohrt mit einem Bohrer ein 50 oder 60er Loch rein und stöpselt den Toploader rein. Unter der Platte wird der Toploader dann via Kabel mit Strom versorgt und schon können auf der aufgeräumten Oberseite bis zu vier Geräte mit der automatisch optimal eingestellten Stromstärke versorgt werden.

Ich persönlich bin noch hin und her gerissen, da ich mir ja erst neulich die DIY Dual-Charging-Station gebastelt hatte. In Form einer Fertiglösung wäre für mich die kabellose Geschichte, welche es bei IKEA in Form von JYSSEN zu kaufen gibt idealer. Das Prinzip dahinter ist ähnlich. Allerdings bietet es im Normalzustand nur eine QI-Platte, welche in der Arbeitsplatte versenkt wird. Braucht man doch einmal einen USB->Anschluss, kann die QI-Platte mittels Federmechanismus hochgefahren werden und der unterhalb der Platte verborgene USB-Anschluss kommt zum Vorschein.

Was wäre die ideale Lösung für euch? Nutzt ihr schon ein ähnliches System/Netzteil?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung