Touché bringt virtuelle Touch Bar auf jeden Mac

Software

Eine virtuelle Touch Bar für das iPad, haben wir euch neulich bereits vorgestellt. Nun gibt es mit Touché eine sehr simple Lösung für jedermann.

Apple hat mit dem neuen MacBook Pro die sogenannte Touch Bar eingeführt. Dabei handelt es sich um eine zusätzliche Touchleiste oberhalb der Tastatur, die ihren Inhalt je nach genutztem Programm ändern kann. Das kostenlose Tool Touché bringt diese Lösung nun auch jeden Mac. Hierbei entfallen sämtlicher manuelle Vorbereitungen zur Nutzung der Touch-Bar-App, denn Touché bietet sozusagen ein fertig geschnürtes Paket an. Lauffähig ist dies unter macOS Sierra 10.12.1 Bulid 16B2657 (und neuer).

Herunterladen, starten und nutzen ist die Devise. Das klappt erstaunlich gut und ist durchaus einen Test wert. Für mich persönlich bleibt das Ganze eine Spielerei, aber man bekommt eben mal sehr gut ein Gefühl dafür, was die Touch Bar für Funktionen bietet.

Übrigens: Für alle ESC-Tasten-Anhänger gibt es noch ein kleines Detail zu erwähnen. Auch wenn die Touch Bar am neuen MacBook Pro nicht so breit wie die Tastatur ist, so reagiert der Bereich ganz links neben der virtuellen ESC-Taste dennoch auf Berührungen.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.