Toyota entwickelt Elektroauto mit außergewöhnlichem Design

Bild © Toyota

Das etwas gewöhnungsbedürftig anmutende Gefährt von Toyota soll auf die Bedürfnisse der „Generation Z“ zugeschnitten sein. Bisher sind jedoch wenig Details bekannt.

In Kooperation mit der Clemson University entstand das Konzept für ein Auto, welches besonders Jungunternehmern gefallen soll. Es soll für Dienstfahrten genauso taugen wie für Freizeitaktivitäten. Die Sitze sind dafür zum Beispiel auf einer Art Schienensystem angebracht, um auch Platz für unhandliche Gegenstände schaffen zu können.

Der Name des Gefährts ist uBox und es wurde laut Toyota so designed, dass es kraftvoll und dynamisch wirkt, ganz so als wollte es nach vorne springen. Ich finde das Design sehr gewöhnungsbedürftig und wäre wirklich gespannt wieviele Abnehmer das Auto tatsächlich generieren könnte. Richtig fortschrittlich ist hingegen die Möglichkeit, das Armaturenbrett, die Lüftungsschlitze und die Türverkleidung auf die persönlichen Wünsche des Käufers anpassen zu können. Möglich gemacht wird dies durch 3D-Druck.

Das Glasdach erinnert etwas an das neue Model 3 von Tesla und wird von Kohlefaser und Aluminium gehalten. Weitere Details zum Beispiel zum Antrieb, der Reichweite oder einem möglichen Preis fehlen leider noch. Zudem ist noch nicht bekannt, ob das Konzept überhaupt in Serie geht.

Quelle/Bilder Toyota via heise

Teilen

Hinterlasse deine Meinung