track ID: Spotify startet DJ-Playlists und erweitert den Dance/Electronic Hub

Spotify

Spotify verstärkt seinen Fokus auf elektronische Musik und hat im Rahmen dieser Bemühung die Kooperation mit zahlreichen bekannten DJs bekannt gegeben. Sie werden die aktuellen Tracks aus ihren Sets regelmäßig in den neuen “track ID”-Playlisten veröffentlichen.

Um die eigene Plattform attraktiver für Fans elektronischer Musik zu machen, hat Spotify gleich einige Neuerungen bekannt gegeben. Beispielsweise wurden der Dance/Electronic Hub um neue Subgenres erweitert und passende Podcasts hinzugefügt. Neues Highlight sind allerdings die “track ID”-Playlisten, für die der Streamingdienst mit bekannten DJs zusammenarbeitet.

“track ID”-Playlisten mit Tracks aus aktuellen DJ-Sets

In den neuen Wiedergabelisten veröffentlichen die DJs regelmäßig die aktuellen Tracks aus ihren Sets. Fans elektronischer Musik haben somit erstmals eine zentrale Anlaufstelle, an der sie sich darüber informieren können, welche Songs momentan auf den großen Bühnen der Welt gespielt werden. Zu den teilnehmenden DJs gehören beispielsweise Nina Kraviz, Green Velvet, Amilie Lens oder Dixon.

Spotify-Nutzer finden die neuen “track ID”-Playlisten ab sofort in der Unterkategorie DJ des Dance/Electronic Hubs. Dort werden zudem erstmals auch Mixed Inhalte, wie zum Beispiel DJ Mixes und Mix Compilations, bereitgestellt.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).