Tronsmart Bang: Bluetooth-Speaker mit LED-Effekten ausprobiert

Tronsmart 60w Speaker

Im Bereich der Bluetooth-Speaker könnte man annehmen, dass die Entwicklung langsam aufhört, aber trotzdem kommen die Hersteller mit immer neuen Kreationen auf den Markt. Mehr Watt, mehr LED *harhar*, mehr Anschlüsse, etc.

Seit kurzem verwöhne ich meine Nachbarn nun für diesen Testbericht mit Mucke aus dem Tronsmart Bang 60W Speaker auf der Terrasse und bin angenehm überrascht, was aus den Lautsprechern mittlerweile so rauskommt.

Ein paar technische Details

  • Bluetooth-Version 5.0
  • Audiodekodierung SBC
  • Bluetooth-Kompatibilität A2DP/AVRCP/HFP/HSP
  • Übertragungsentfernung 18m
  • Frequenzbereich 20Hz-20KHz
  • Spielzeit LED an: Bis zu 8 Stunden (bei 50% Lautstärke) LED aus: Bis zu 15 Stunden (bei 50% Lautstärke)
  • Batteriekapazität 10800 mAh
  • Leistung 60W
  • Wasserdicht
  • IPX6
  • Ladezeit 4,5 Stunden
  • Eingang 5V/2A über Typ-C-Anschluss
  • Abmessungen 361 * 183,4 * 150,3 mm bei 3,08 kg

Lieferumfang

Der Lieferumfang ist überschaubar, aber was soll bei einem Lautsprecher auch groß dabei sein? Wir finden hier jedenfalls eine kleine Anleitung und eine Garantie-Karte nebst einem Klinkenstecker-Kabel, um das Handy ohne Bluetooth mit dem Speaker zu verbinden und ein USB-A-Kabel zu Typ-C zum Aufladen des Lautsprechers.

Einrichtung und zum Speaker selbst

Grundsätzlich funktioniert der Lautsprecher natürlich auch ohne App, aber es empfiehlt sich dennoch selbige herunterzuladen und damit den Tronsmart Bang 60W erst einmal auf die aktuellste Firmware zu trimmen.

Abgesehen davon kann man mittels der App auch Dinge wie vorgefertigte EQ-Presets einstellen, den Akkustand abfragen, die LED (Muster) einstellen und beispielsweise auch noch ein paar weitere Tronsmart-Speaker an den eigenen koppeln.

Tronsmart App

Natürlich ist die App kein Muss und einmal mit Bluetooth oder Klinkenkabel verbunden, spielt der Tronsmart Bang auch auf diese Weise die Musik ab wie gewollt. Zur Steuerung finden wir auf der Vorderseite diverse Bedienelemente:

Tronsmart Bang 60w Tasten

Ganz links ist ein NFC-Tag, damit das Smartphone ganz einfach durch Hinhalten via Bluetooth verbunden werden kann. Dann gibt es die M-Taste zum Wechseln zwischen Bluetooth, AUX, MicroSD-Karte etc. und die Lautstärke und Play/Pause-Taste. Daneben finden wir noch eine Taste, um weitere Tronsmart Speaker zu koppeln und den Power-Button, um den Lautsprecher ein/auszuschalten oder die LED-Beleuchtung zu ändern oder zu deaktivieren.

Tronsmart Bang 60w Anschluesse

Auf der Rückseite gibt es hinter einer Klappe (wegen der IPX6-Zertifizierung) noch die folgenden Anschlüsse: USB-A Out (um den Akku des Speakers dazu nutzen das Handy aufzuladen), ein USB-Typ-C IN (um den Speaker aufzuladen), einen AUX – also Klinkensteckeranschluss und auch noch einen MicroSD-Slot, um auf einer Party direkt die Mucke von einer SD-Karte abzuspielen und das wertvolle Handy nicht daneben legen zu müssen. Als Musik-Quelle kann übrigens auch ein USB-Stick an den Typ-A Slot auf der Rückseite angeschlossen werden.

Das Gewicht von ca. 3kg geht für die Größe des Lautsprechers super in Ordnung. Durch den Griff auf der Oberseite lässt sich der 60W auch ganz einfach überall hin transportieren. Der Stoffgitter-Überzug gefällt mir sehr gut und generell ist die Verarbeitung des Speakers gelungen.

Ein schmaler LED-Streifen auf der Vorderseite und jeweils ein runder Streifen rechts und links um den Passivstrahler sorgen für optische Untermalung der Musik.

Was bringt das Teil?

Ich habe den Tronsmart Bang für einige Zeit nebenher immer wieder auf der Terrasse laufen lassen. Durch die Größe, die 60W und die IPX6-Zertifizierung bietet sich der Brüllwürfel an, auch im freien genutzt zu werden. Ich hatte das die vergangenen Tage nicht direkt am Stück getan, aber ein paar Stunden haben sich so sicher summiert.

Die beiden letzten Tage musste dann auch das HomeOffice renoviert werden und dabei standen auch ein paar Stunden sauber machen, streichen etc. auf dem Programm. Erst da kam der Tronsmart dann an seine Akku-Grenzen. Gegen Ende gibt es alle paar Minuten einen auffallenden Piep-Ton und nach 3–4 Warnungen hatte sich der Speaker dann auch ausgeschaltet. In Sachen Akku kann ich dem Bang 60W also auf jeden Fall nichts Negatives vorwerfen.

Tronsmart Bang 60w Led

Wer oben die technischen Details aufmerksam gelesen hat, dürfte aber sofort gesehen haben, dass es hier einen Haken gibt. Sofern man die LEDs aktiviert, verändert sich die Akkulaufzeit spürbar und verkürzt sich fast um die Hälfte! Das muss man eben abwägen. Soll mehr Partystimmung aufkommen, dann bleiben die LEDs aktiviert, wenn der Speaker länger durchhalten soll, werden die LEDs einfach deaktiviert.

Klanglich gefällt mit der Tronsmart Bang 60W gut, aber man muss auch direkt sagen, dass er deutlich mehr auf Party als auf Ton-Qualität für das perfekte Gehör ausgelegt ist. Laut kann er auf jeden Fall! Die 2 Tieftöner und 2 Hochtöner geben hierbei wortwörtlich alles. Tonal perfekt ausgewogen oder klanglich perfekt von ganz leise bis extrem laut ist mit den vorgefertigten EQ-Presets leider nicht möglich. Man muss also ein wenig ausprobieren bei welcher Lautstärke mit welchem Preset man den für sich besten Klang erhält.

Hier könnte man sicherlich noch ein wenig an der App optimieren und vor allem einstellbare Presets ermöglichen. Ob dies aber noch passieren wird, kann ich nicht abschätzen.

Tronsmart Anker Comparision

Ich habe den Tronsmart Bang 60W auch mit dem Anker Soundcore Motion Boom vergleichen können. Abgesehen vom Größenunterschied gilt es natürlich auch sofort die fehlenden LEDs beim Anker festzustellen. Soviel im groben zu den optischen Unterschieden. Beide Speaker haben den praktischen Tragegriff und die seitlichen Passivstrahler. Natürlich ist auch klanglich ein deutlicher Unterschied geboten.

Der Tronsmart haut mit seinen 60W deutlich mehr auf die Kacke als der kleine Motion Boom. Dafür hat der Tronsmart mehr Eingänge als Tonquelle zur Verfügung. Allerdings gibt es auch einen Punkt, der mir beim Anker deutlich besser gefällt. Der Anker lässt sich via Software Equalizer deutlich feiner und vor allem nach den eigenen Wünschen anpassen.

Fazit zum Tronsmart Bang

Wer auf der Suche nach einem Party-Speaker ist, der ist mit dem Tronsmart Bang 60W gut bedient. Die IPX6-Zertifizierung, die LEDs, die Möglichkeit, die Musik auch via MicroSD oder USB-Stick zu füttern etc. Das passt alles prima ins Bild.

Mit aktuell 89,99 EUR nach Einlösen des Coupon-Codes wJaHm83x bei Geekmaxi ist der Lautsprecher preislich wirklich super in Ordnung und für die nächste Partybeschallung auf jeden Fall gut gesorgt.

Wertung des Autors

Michael Meidl bewertet Tronsmart Bang 60W mit 4.2 von 5 Punkten.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.