TU Me: o2 bringt neuen WhatsApp-Konkurrenten

Mit dem Dienst Joyn planen die deutschen Netzbetreiber ja bereits eine Art Online-SMS-Nachfolger als Gegenstück zu WhatsApp und Co., daher kommt es nun etwas überraschend, dass o2 heute die kostenlose Messaging-App, welche auch Telefonate bietet, TU Me vorgestellt hat. Das Programm steht zunächst nur für die iOS-Plattform zur Verfügung, soll aber in Kürze auch für Android erscheinen. Auf einer speziellen Webseite (engl.) stellt sich der Dienst vor, auf Flickr gibt es ein paar mehr Screenshots und o2 beschreibt ihn mit folgenden Worten.

[…] egal ob sie Textnachrichten verschicken und empfangen, telefonieren, sich ihren jeweiligen Standort durchgeben oder Fotos austauschen. Als Rundum-Kommunikationserlebnis entspricht TU Me den modernsten Standards der Telekommunikation: Inhalte werden in der Cloud gespeichert. Damit sind die Daten immer parat, selbst wenn beispielsweise das Endgerät verloren geht.

Bei TU Me lassen sich über ein einziges Bedienelement Anrufe tätigen sowie Sprachnachrichten, Instant Messages, Fotos und Standortinformationen austauschen, ohne zwischen verschiedenen Apps oder Tabs wechseln zu müssen. […]

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

Quelle telefonica

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.