Twitter startet bald eigene Commerce-Plattform

Twitter Commerce

Nach einem Bericht von Re/code wird Twitter demnächst eine Commerce-Plattform an den Start bringen, für die man sich einige Partner an Bord geholt hat.

Trifft der Bericht zu (wovon man ausgehen kann), wird neben Sponsored-Tweets demnächst eine neue Werbeform Einzug in Twitter halten. Anbieter können also Produkte erwerben und direkt einen Button integrieren, der zu einem Shop führt, auf dem das Produkt dann erworben werden kann. Ähnlich, wie die Sponsored-Tweets, werden diese entsprechend gekennzeichnet, der erwähnte Button soll nur in der Detailansicht eines Tweets sichtbar sein.

Die Technik im Hintergrund wird hierfür von Stripe bereitgestellt, eine Partnerschaft hat man bereits mit Fancy.com abgeschlossen, wo die obigen Screenshots auch von Re/code gefunden wurden. Spätestens nach dem Launch der Commerce-Plattform dürften neben Fancy.com auch noch weitere Partnerschaften folgen.

Wurde ein Produkt bestellt, lassen sich diese in Twitter auf einer Karte nachverfolgen, passend dazu gibt es dann Empfehlungen für weitere Produkte. Einige Faktoren sind bisher noch unbekannt: Neben weiteren Partnerschaften wäre es sicher auch interessant zu wissen, wie tief die Integration der Partner in Twitter sein wird. Entsprechende Statements von Twitter stehen dazu aktuell noch aus.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.