Twitter Video: Weitere Details zur kommenden Videoplattform (Update)

twitter-header-browser

Dass Twitter offenbar die Ausweitung des Netzwerkes um eine integrierte Videoplattform plant, ist nicht allzu neu. Nun aber verdichten sich die Hinweise darauf.

Bereits jetzt ist eine entsprechende Platzhalter-Webseite unter video.twitter.com erreichbar, die bisher aber lediglich von verifizierten Usern genutzt werden kann. @danielraffel hat sich die dort eingesetzte Javascript-Datei angeschaut und dabei entdeckt, dass Twitters kommende Videoplattform viel eher an YouTube, als an den bereits bestehenden Kurzvideo-Dienst Vine, erinnert.

Auf einer dazugehörigen FAQ-Seite finden sich entsprechende Informationen über den kommenden Dienst. So sollen Videos maximal zehn Minuten lang sein dürfen, unterstützt werden Videodateien im 16:9-Format in den Dateiformaten .MOV und .MP4. Bei der Dateigröße sowie der Bitrate soll es dagegen keinerlei Beschränkungen geben. Videodateien müssen dazu gezielt hochgeladen werden, das bloße Einfügen einer YouTube-URL wird also nicht funktionieren. Insgesamt wird durch die FAQ recht deutlich, dass Twitter die eigene Videoplattform vor allem kommerziellen Partnern, statt normalen Nutzern, schmackhaft machen möchte.

Interessant soll Twitters Videoplattform vor allem insofern sein, als dass man „mehr Kontrolle“ über die Art der Präsentation des Videos habe, als wenn man einfach einen YouTube-Link im Tweet nutzen würde. Hier nennt man unter anderem die Möglichkeit, Thumbnails exakt auswählen zu können, Details nachträglich zu bearbeiten und auch die Erhebung von Statistiken wird möglich sein.

Generell scheint Twitter die Plattform also vor allem für bessere Werbemöglichkeiten optimieren zu wollen – was das dann im Umkehrschluss für normale User heißt und ob sie den Dienst genauso nutzen können werden, wird sich früher oder später noch herausstellen müssen.

Quelle @danielraffel
Update

Inzwischen sind sogar die ersten Videos, die direkt bei Twitter hochgeladen wurden, online und abrufbar.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.