Uber zukünftig mit Spotify-Integration

Dienste

 

Der hierzulande vor allem durch den Rechtsstreit bekannt gewordene Dienst plant offenbar eine Spotify-Integration, um Fahrgästen die Musiksteuerung zu ermöglichen.

Bei Uber arbeitet man weiter fleißig daran, den eigenen Dienst von der Konkurrenz abzusetzen. Anstatt sich dem Musikgeschmack des Fahrers beugen zu müssen, wird die Steuerung der Musik zukünftig auch durch den Fahrgast möglich sein. Dafür greift man auf die umfangreiche Bibliothek des Streaming-Dienstes Spotify zurück.

Um dies zu ermöglichen, wurden einige Fahrer vor Kurzem bereits dazu befragt, ob ihr Auto einen Audioeingang besitzt. Ist dies der Fall, wird das Smartphone des Fahrers zukünftig direkt mit dem Auto-Audio verbunden. Der Nutzer kann derweil über die App Lieder pausieren, überspringen und auch zurückspulen.

Beim oben genannten Screenshot handelt es sich lediglich um ein Mockup aus bereits in der App integrierte, aber noch nicht freigeschalteten Funktionen. Auch die Auswahl einer eigenen Playlist dürfte möglich sein, wie man dies löst, ist allerdings noch nicht bekannt. Voraussichtlich in der kommenden Woche wird man die Partnerschaft offiziell bekannt geben.

via Dr. Michael Spehr @Twitter Quelle: Techcrunch


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.