Über 100.000 Apps für das iPad im AppStore

Als das iPad der ersten Generation letzten April verfügbar war gab es nur wenige native Anwendungen für das Gerät, Apple musste auf seiner Keynote vor allem mit den zahlreichen iPhone-Apps Werbung machen, die man ebenfalls auf dem Tablet nutzen kann.

Wer jedoch ein iPad (2) besitzt, wird vielleicht mal so eine Anwendung getestet haben und will man nicht ein bestimmtes Feature aus dieser verwenden, das es sonst nicht auf dem iPad gibt, dann ist das eher kontraproduktiv. Sogar hochauflösende Apps, die an das Retina-Display angepasst wurden, sehen verpixelt aus – dabei ist die Auflösung des iPhone 4 gar nicht so weit von der des iPad entfernt.

Mittlerweile ist das iPad jedoch schon eine ganze Weile erhältlich und es gibt auch schon die zweite Generation, da es sich dazu auch noch prächtig verkauft und die Nachfrage hoch ist, lockt das natürlich auch viele Entwickler zu dieser Plattform. Im März waren es schon über 75.000 Anwendungen und mittlerweile sind es sogar über 100.000, die man im AppStore runterladen kann. Quantität ist nicht gleich Qualität, doch das Angebot für das Tablet kann sich durchaus sehen lassen, mir persönlich fehlt eigentlich nur noch die offizielle Facebook-App und die iPad-Version von TweetDeck, beides soll jedoch schon bald verfügbar sein.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Telekom sichert sich Rechte an EM 2024 in News

Netflix beobachtet das Passwort-Sharing in Dienste

Huawei Mate X: Globaler Start wird geprüft in Smartphones

Sony WF-1000XM3 im Test in Testberichte

simply Herbst-Special: 10 GB LTE-Datenvolumen für 14,99 Euro in News

Nissan zeigt Konzeptauto „für eine neue Ära“ in Mobilität

Sony Xperia 1 Professional Edition vorgestellt in Smartphones

Netflix: Das sind die November-Neuheiten 2019 in Unterhaltung

Huawei: Rekord von 2018 bereits geknackt in Marktgeschehen

Google Assistant: Neue Stimme landet in Deutschland in News