Umidigi A7: Einsteiger-Smartphone offiziell vorgestellt

Umidigi A7 2

Rund drei Monate nach der Vorstellung des A7 Pro kommt nun das Umidigi A7 auf den Markt. Mit einem Einführungspreis von 86,99 US-Dollar scheint das abgespeckte Einsteiger-Modell auf den ersten Blick recht attraktiv zu sein.

Die recht kleine chinesische Marke Umidigi bringt mit dem Umidigi A7 nun eine günstigere Variante des kürzlich vorgestellten Einsteiger-Modells Umidigi A7 Pro auf den Markt. Kam dieses noch mit einem 6,3 Zoll FullHD-Display daher, muss sich das Umidigi A7 nun mit einem 6,49 Zoll großen HD+-Display begnügen. Die Frontkamera löst mit 16 Megapixeln auf und befindet sich in einer Waterdrop-Notch am oberen Rand des Panels.

Angetrieben wird das Umidigi A7 von einem recht gemächlichen MediaTek Helio P20 Octa-Core-Prozessor, der zumindest auf 4 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Intern sind 64 GB Speicherplatz verbaut, deren Erweiterung selbst bei gleichzeitiger Nutzung der Dual-SIM-Funktionalität per microSD-Karte gelingt. Somit ist trotz des günstigen Preises ausreichend Platz für viele Apps und Fotos vorhanden.

Umidigi A7

Quad-Kamera mit 16 Megapixeln

Letztere dürften mit dem Umidigi A7 allerdings in keiner allzu guten Qualität gelingen. So setzt der Hersteller wieder einmal aus Marketing-Gründen auf eine völlig überzogene Quad-Kamera, anstatt einen oder zwei qualitativ gute Sensoren zu verbauen. Neben einer 16-Megapixel-Hauptkamera kommen eine Ultraweitwinkellinse (8 MP), eine Makrocam (5 MP) und ein zusätzlicher Tiefensensor (5 MP) zum Einsatz.

Abgerundet wird die Ausstattung von einem 4.150 mAh starken Akku, der maximal mit 10 Watt aufgeladen werden kann. Als Betriebssystem ist Android 10 vorinstalliert.

Das Umidigi A7 soll ab dem 24. August über Aliexpress verkauft werden. Zum Marktstart werden anstelle der UVP in Höhe von 144,98 US-Dollar dann nur noch 86,99 US-Dollar fällig, was doch recht günstig klingt. Dennoch dürfte das Einsteiger-Modell in Tests wohl schlechter abschneiden, als es das Datenblatt vermuten lässt. Ich würde daher dazu raten, vor einem potenziellen Kauf lieber erste Erfahrungsberichte abzuwarten.

winSIM, simplytel und Co: Zahlreiche Aktionstarife gestartet

Tarif Sim Card Karte

Ab heute starten wieder verschiedene neue Allnet-Flat-Tarife bei vier Mobilfunkmarken, die alle bis zum 11. August 2020 um 11 Uhr verfügbar sind. Ab sofort gibt es neun neue Aktionstarife von den Mobilfunkmarken PremiumSIM, handyvertrag.de, winSIM und simply. Je nach Tarif…4. August 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).