Unified Remote für Android – Die umfangreiche PC-Fernbedienung

Erst vor ca. zwei Wochen ist die erste Beta-Version von Teamviewer erschienen, die es ermöglicht, unterwegs von einem Android-Geräte aus auf andere Computer zuzugreifen. Wer aber nicht den kompletten Desktop auf dem Handy anzeigen mag, bzw. etwas für’s Mediacenter, Präsentationen und Co. sucht, der sollte ich mal die kostenlose App Unified Remote für Android genauer anschauen.

Mittels einer Desktop-Software und der entsprechenden mobilen App kann man über eine W-Lan-Verbindung diverse Daten vom Computer auslesen, sowie verschiedene Befehle senden, um den PC zu steuern. Hierbei ist man auf die vom Programm bereitgestellten Schnittstellen angewiesen und kann nicht, wie bei Teamviewer, direkt auf den Desktop eines verbundenen Computer zugreifen. Dafür ist die Programmoberfläche aber schlanker, übersichtlicher und leicht zu bedienen.

Die Oberfläche ist recht aufgeräumt und besteht aus verschiedenen Schaltflächen für die jeweiligen Funktionen. Um die App überhaupt nutzen zu könnnen, benötigt man das Desktop-Programm, welches derzeit aber nur für Windows-PCs zum Download bereit steht.

Nach der Installation klinkt sich der Server in den Systemtray und stellt euch eine IP-Adresse bereit, welche auf dem Smartphone eingegeben werden muss.

Unter dem Reiter Permissions kann noch detailliert eingestellt werden, auf welche Bereiche eures Computers die App Zugriff erhalten soll.

Anschließend ist Unified Remote auch schon einsatzbereit. Jetzt kann man die verschiedenen Funktionen nutzen, die auch immer schnell reagieren. Hier zum Beispiel der Dateibrowser.

Auch eine Mediensteuerung ist natürlich integriert. Praktisch für Leute, die Ihre Musik streamen möchten.

Ein Taskmanager zeig euch jederzeit, welche Programme derzeit auf eurem Computer laufen. Diese könnt Ihr dann auf Wunsch beenden.

Eine vollständige Tastatur ist genau so an Board, wie eine Möglichkeit eine virtuelle Maus zu steuern.

Die Power-Optionen um den PC herunterzufahren, oder neu zu starten gibt es natürlich auch.

Auch der Browser hat eigene Steuerungstasten und es gibt weitere Vorgefertigte Profile wie zum Beispiel für PowerPoint.

Unterm Strich kann man sagen, dass Unified Remote für Android wirklich stabil läuft und sehr nützlich sein kann. Wer sein Mediencenter über ein TV-Gerät und den Windows-Computer laufen lässt, oder mal vom Sofa aus etwas surfen möchte, für den ist es genau das Richtige. Im Gegensatz zur typischen Fernwartung muss man hier nicht auf dem Display rumfummeln, sondern kann schnell und bequem gewünschte Funktionen bedienen. Den Download der PC-Software findet Ihr auf der Hersteller-Webseite und die dazugehörige App im Android Market.

Was haltet Ihr von Unified Remote?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung