USB Typ-C ersetzt bald die 3,5mm Klinke

Der neue USB Standard wird laut dem „USB Implementers Forum“ bald sehr wahrscheinlich die analoge Audiobuchse ersetzen.

Das Gremium ist für den USB-Standard zuständig und hat auf einer Intel Konferenz in China Neuerungen für die Schnittstelle bekanntgegeben. Mit dem sogenannten USB Typ-C Digital Audio dürften Smartphones und Tablets (und kurze Zeit später fast jedes Gerät mit Audio Ausgang) in Zukunft ohne einen 3,5mm Klinkenanschluss auskommen.

Ich hatte diese Entwicklung letztes Jahr schon vermutet und begrüße sie sehr, denn durch sie lassen sich Smartphones nicht nur günstiger produzieren, es wird auch Platz frei für andere Komponenten, wie zum Beispiel größere Akkus. Weitere Vorteile, die von dem Gremium genannt werden, sind Rauschunterdrückung, mehrere Mikrofone, Stromsparfunktionen und eine Schutzfunktion namens „High-Bandwidth Digital Content Protection“. Außerdem kann ich mir, wie im Artikel vom letzten Jahr bereits erwähnt, vorstellen, dass Kopfhörer direkt mit Strom versorgt werden, zum Aufladen oder betreiben einer aktiven Geräuschunterdrückung.

USB Typ-C Digital Audio

Eine weitere vorgestellte Neuerung ist die USB Type-C Authentication. Hierbei kommunizieren Gerät und Kabel miteinander. So werden Schäden durch Zubehör vermieden, die das Gerät durch eine zu starke elektrische Leistung beschädigen könnten.

Wie steht ihr mittlerweile zu dieser Entwicklung? Freut ihr euch auf die Audioübertragung mittels USB Typ-C?

via golem

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.