Video-on-Demand: RTL-Programme bei Unitymedia

Unitymedia_Logo

Die Mediengruppe RTL Deutschland und Unitymedia kooperieren künftig bei Abruf-Inhalten (Video-on-Demand), dies teilen die Unternehmen heute per Pressemeldung mit.

Eine kürzlich getroffene Vereinbarung zwischen dem Medienunternehmen und dem Kabelnetzbetreiber sieht vor, dass Unitymedia Kunden Inhalte der Mediengruppe RTL Deutschland auch nach der Ausstrahlung künftig über ihre Set-Top-Boxen abrufen können. Dazu zählen Inhalte aus den VOD-Angeboten der Free-TV-Sender RTL, VOX, n-tv, RTL NITRO, SUPER RTL und RTL II. Die Inhalte sind in der Regel bis sieben Tage nach Ausstrahlung kostenlos abrufbar. Die RTL- und die VOX-Angebote sollen noch in diesem Jahr starten, damit haben Nutzer Zugriff auf über 35.000 Titel. Die Inhalte der weiteren Sender dürften dann Anfang 2016 implementiert werden.

 

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 landen in Deutschland in Tablets

o2 LTE-Ausbau: Telefónica baut 850 neue LTE-Sender im September in Telefónica

Telekom: Über 82.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Netz in Telekom

Street View in Deutschland: Google lässt Datenschutzvorgaben prüfen in Marktgeschehen

Huawei MediaPad 7 mit Loch im Display in Tablets

Google Pixel 4: Face Unlock wird optimiert in Smartphones

5G: Xiaomi will 2020 richtig Druck machen in Marktgeschehen

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro startet in Deutschland die Beta in Firmware & OS

Apple Pay: Sparkasse bei Apple gelistet in Fintech

Samsung Galaxy Tab S6 LTE im Test in Testberichte