Vivaldi: Ein neuer Browser für Windows, Mac OS und Linux

Vivaldi Browser Logo

Bei Vivaldi handelt es sich um einen neuen Browser, der den Desktop erobern möchte. Momentan befindet sich das Projekt noch in einer Art Testphase, eine Testversion steht aber schon zum Download bereit.

In den letzten Jahren ist der Markt für Browser ein bisschen eingeschlafen, das sieht auch Jon Stephenson von Tetzchner, ehemaliger Chef und Mitgründer von Opera, so. Daher hat er sich vor ein paar Monaten mit einem Team an die Arbeit gemacht und das Projekt Vivaldi ins Leben gerufen. Damit möchte man in diesem Jahr gegen die großen Browser auf dem Markt antreten.

Nach dem Projekt Spartan von Microsoft also direkt ein weiterer Browser. Das ist eine Entwicklung, die ich persönlich sehr begrüße. Die letzten Monate und Jahre waren hier fast schon langweilig. Bei Vivaldi sehe ich derzeit eigentlich nur einen kleinen Nachteil: Für den Marktstart hätte eine mobile Version nicht geschadet. Doch man möchte erst mal Windows, Mac OS und Linux erobern.

Der Funktionsumfang ist derzeit noch etwas eingeschränkt, wer also auf Erweiterungen oder eine Synchronisation setzt, muss noch etwas warten. Es handelt sich ja aber auch nur um eine erste Testversion, die man übrigens an dieser Steller herunterladen kann. Dort findet ihr auch weitere Informationen zur Geschichte, zur Idee hinter Vivaldi und zu den technischen Details.

via tnw

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.