Vodafone IN: Tarif mit flexiblem Datenvolumen ist wieder da

Vodafone

Vodafone IN, der Tarif mit flexiblem Datenvolumen, ist wieder da. Vodafone hatte diesen nach kurzer Testphase vor zwei Wochen zunächst wieder aus dem Angebot genommen.

Vodafone IN startet bei 14,99 Euro im Monat und dafür bekommt man eine Flatrate für Telefonie in alle Netze. Für den Grundpreis gibt es zudem 1 GB Datenvolumen mit LTE Max dazu und für jedes weitere GB zahlt man nun 3 Euro. Es sind maximal 16 GB für 48 Euro möglich. Der Tarif ist nach aktuellem Stand auf 5000 Buchungen limitiert. Neulich gab es 1 GB noch für 2 Euro, Vodafone IN ist also leider etwas teurer geworden.

Das interessante an dem Tarif: Man zahlt über den Fixpreis heraus nur das Datenvolumen, was man benötigt, setzt sich aber dennoch eine Obergrenze. Verbraucht man weniger, dann zahlt man laut Vodafone auch weniger. Im Grunde erinnert der Tarif etwas an CallYa Flex, allerdings kommt hier eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten dazu. Vodafone führt folgendes Beispiel an.

Du setzt Dein Vodafone IN-Limit auf insgesamt 4 GB. Also zahlst Du für die zusätzlich ausgewählten 3 GB höchstens 9 Euro pro Monat für Daten. Hast du nur 1,5 GB von deinem zusätzlichen Datenvolumen verbraucht, zahlst Du auch nur für die 1,5 GB. In dem Fall zahlst nur 4,50 Euro zusätzlich.

Was nicht mit inbegriffen ist: Eine SMS-Flatrate. Ist das Datenvolumen verbraucht, dann wird auf 64 kbit/s gedrosselt. Der Vertrag verlängert sich nach 24 Monaten (wenn man nicht kündigt) automatisch, wird dann aber nicht teurer. Der Anschlusspreis beträgt 39,99 Euro. Ein Handy ist bei diesem Preis natürlich nicht dabei.

Vodafone IN Produktseite →

In unserem Tarifvergleich kann das persönliche Nutzungsverhalten vorab festgelegt werden, um bestmöglich zugeschnittene Tarife zu finden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.