Vodafone: Mobilgeräte beim Internetausfall als Hotspots ohne Zusatzkosten nutzen

vodafone header

Nachdem Vodafone den morgigen Start von VoLTE bekannt gab, legte man nun mit weiteren Neuigkeiten nach.

Per Pressemitteilung gab man demnach bekannt, dass man zum einen Firmenkunden im Falle eines Ausfalls der Internetverbindung weiter absichern möchte und so einen „Plan B“ bereitstellen möchte. Demnach bekommen diese Kunden bei „längeren Ausfällen“ LTE-MiFis gestellt, mit denen sich die Internetverbindung zügig wiederherstellen lässt. Über einen dieser MiFis sollen sich bis zu fünf Geräte mit Internetkonnektivität versorgen lassen.

Spannender wird es zum anderen aber auch für Privatkunden: Sind diese von Störungen betroffen, macht Vodafone die Smartphones und Tablets zum WLAN-Hotspot. Hierüber kann sich der Kunde dann während der Störungsbehebung weiter im Internet bewegen. Der Clou an dieser Sache: Vodafone wird dem Kunden in diesem Falle kein Datenvolumen berechnen, sodass sich der Hotspot so lange nutzen lässt, bis die Störung behoben wurde – ohne in diesem Zeitraum draufzuzahlen, versteht sich. Ebenfalls angenehm: Festnetzanrufe können in diesen Fällen auch automatisiert kostenlos aufs Handy umgeleitet werden.

Die Idee, die Vodafone hier vor allem für die Privatkunden ausgearbeitet hat, ist zweifelsohne eine sehr gute und dürfte Kunden in Störungszeiten definitiv besänftigen. Nun, wo Vodafone hier einen entscheidenden Schritt nach vorne geht, sollte die Konkurrenz auf jeden Fall nachziehen, denn hier haben Vodafone-Kunden einen echten Vorteil, der zwar nicht jeden Tag gebraucht wird, aber umso bedeutender ist, wenn denn tatsächlich mal ein Ausfall eintritt – Leute, die im Home-Office arbeiten, dürfte eine solche „Ausfallsicherheit“ z.B. sehr interessieren, zumindest stelle ich mir das als perfekte Absicherung für diese Arbeiterkreise vor. Würde ein solches Feature für euch bei der künftigen Provider-Wahl eine Rolle spielen?

Quelle: Vodafone-Pressemitteilung

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Mercedes-Benz: Voller Fokus auf Elektro in Mobilität

Tesla: Neues Model S verabschiedet sich mit Bestzeit aus Deutschland in Mobilität

Huawei FreeBuds 3: Preis und Datum in Audio

Apple iOS 13.1 und iPadOS kommen früher in Firmware & OS

Apple: iOS 13 und watchOS 6 sind da in Firmware & OS

Porsche Design Huawei Mate 30 RS offiziell vorgestellt in Smartphones

Huawei Vision: 4K-Fernseher mit Quantum-Dot-Technologie angekündigt in Unterhaltung

Nintendo Switch Lite im Test in Testberichte

Huawei Watch GT 2 angekündigt in Wearables

Huawei Mate 30 (Pro) offiziell vorgestellt in Smartphones