Roadmap E: VW will Transformation der Industrie anführen

Showcar Frankfurt 2017

Der Stein der Elektromobilität kommt langsam so richtig ins Rollen und Volkswagen hat es sich zum Ziel gesetzt die Führungsposition zu übernehmen.

Die IAA in Frankfurt steht an und schon jetzt spürt man: Elektromobilität ist das Thema Nummer 1 auf der Messe. Die großen Hersteller wollen die Kunden mit den Konzepten und Versprechen für die Zukunft begeistern, auch wenn man jetzt im Moment noch nicht so viel zu bieten hat. Doch die Industrie befindet sich in einem großen Wandel und Volkswagen möchte die Transformation anführen.

Die VW-Konzernmarken wollen 80 neue Elektrofahrzeuge bis 2025 auf den Markt bringen. Bis spätestens 2030 wird Volkswagen sein gesamtes Modellportfolio durchgängig elektrifizieren und spätestens dann wird es von jedem der rund 300 Konzernmodelle mindestens eine elektrifizierte Variante geben. Daimler hat heute übrigens ein ähnliches Versprechen vor der IAA abgegeben.

Man hat „verstanden“ und man „möchte liefern“, Volkswagen hat es sich zum Ziel gesetzt die neue Elektromobilität anzuführen. Man nennt das Roadmap E und zu dieser werden 50 reine Elektroautos und 30 Hybriden gehören. Bis 2020 wird man mehr als 20 Milliarden Euro in diesen Bereich investieren und VW sucht nun neue Partner für Batterien in China, Europa und Nordamerika.

Volkswagen möchte dafür ein Auftragsvolumen in Höhe von insgesamt mehr als 50 Milliarden Euro bereit stellen. Es handelt sich dabei laut VW um „eines der größten Beschaffungsvorhaben in der Geschichte der Automobilindustrie“. Falls ihr in einem der Bereiche tätig seid oder Ideen habt, jetzt ist ein guter Zeitpunkt dafür.

Bis zum Wechsel auf E-Mobilität wird man weiterhin alle Motoren anbieten, denn man weiß, dass der Wandel nicht von heute auf morgen stattfindet. Doch mit den zahlreichen Aussagen im Rahmen der IAA 2017 wird der Markt für Autos mit einem Verbrennungsmotor in den nächsten 1-2 Jahren mit Sicherheit einen sehr harten Dämpfer bekommen. Ich bin gespannt, wie sich dieser Wandel kurzfristig auf den Umsatz und Gewinn von Volkswagen und Co auswirken wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.