VW I.D. Vizzion: Konzept soll beim Auto Salon Genf gezeigt werden

Vw Volkswagen Id Vizzion

Volkswagen möchte beim Auto Salon Genf das Konzeptauto I.D. Vizzion zeigen und wie der Name schon sagt, wird es eine Vision für die Zukunft.

Die Marke I.D. von VW wird wohl Ende 2019 in Produktion gehen und uns dann ab 2020 begleiten. Doch bis dahin wird es auch noch das ein oder andere Konzept von Volkswagen geben, wie zum Beispiel den I.D. Vizzion, den man dieses Jahr beim Auto Salon Genf zeigen möchte. Es ist das vierte Modell der I.D.-Reihe, doch es ist ein Modell, welches so schnell nicht auf den Markt kommen wird.

Vw Volkswagen Id Vizzion Seite

Es handelt sich hier um eine Oberklasse-Limousine, deren Besonderheit ein digitaler Chauffeur mit einer Vielzahl von Assistenzsystemen ist. Das Konzept kommt ohne Lenkrad und sichtbare Bedienelemente daher. Die Systemleistung des 5,11 Meter langen I.D. Vizzion beträgt 225 kW, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 180 km/h und die Reichweite bei bis zu 665 Kilometern. Mit einem intelligenten Management „kooperieren die beiden Elektromotoren mit maximaler Effizienz“ und treiben die Limousine über alle vier Räder an. Aber: Es ist eben nur eine Studie.

Vw Volkswagen Id Vizzion Innenraum

Aktuell gibt es nur Konzeptbilder, mal schauen ob VW in ein paar Tagen mit einem Konzeptauto auf die Bühne des Auto Salon Genf fahren wird. Konzepte wie dieses werden uns in den kommenden Jahren sicher noch oft begegnen, denn sie vereinen die Trends der mobilen Zukunft: Elektrisch und autonom. Aber während elektrisch bereits greifbar ist, bin ich mal gespannt wann autonom (und ich meine damit nicht nur Assistenzsysteme) eine große Rolle spielen wird. Bis dahin werden sicher noch einige Jahre ins Land ziehen, aber es werden sicher auch spannende Jahre.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.