WatchMaker für Android Wear: Schnell und leicht Watchfaces erstellen

LG G Watch WatchMaker

Ich persönlich nutze Smartwatches primär aus zwei Gründen. Zum einen bleibt mein Handy lautlos und eine Vibration am Handgelenk informiert mich über eingegangene Benachrichtigungen und zum anderen bastele ich liebend gern neue Watchfaces („Ziffernblätter“) für diese Uhren. Hierfür gibt es für Android Wear unter anderem die App WatchMaker, die ich schon ein paar mal erwähnt hatte und auf die ich hier etwas genauer eingehen möchte.

WatchMaker

In den WatchMaker können entweder vorhandene Watchfaces z. B. auch von der App „Facer“ importiert, oder aber von Grund auf selbst erstellt werden.

Dabei spielt es keine Rolle, ob man lieber eine digitale oder aber eine analoge Uhr, oder beides zusammen haben möchte. Eigene Zeiger sind natürlich ebenso problemlos importierbar. Alles ist möglich. Eigene Hintergründe, Schatten, Kreise, Balken, die sich auf Wunsch an der Uhrzeit oder dem Akkustand orientieren und mehr. Eigene TTF-Schriftarten müssen lediglich in ein Verzeichnis auf dem Handy kopiert und anschließend ausgewählt werden. Positionen der jeweiligen Elemente können ebenso wie die Transparenz oder die Farbe innerhalb der App justiert werden.

Mein aktueller Favorit aus dem Foto in diesem Artikel ist dem guten alten Star Trek LCars nachempfunden und stammt aus einem Facer-Watchface, welches ich ein klein wenig für die LG G Watch angepasst habe. Das geht innerhalb weniger Minuten auf dem Sofa. Und jetzt los! Worauf wartet ihr? :)

WatchMaker Watch Faces
Preis: Kostenlos+

Tipp: Da wir hier ja gerade unter anderem auch Watchfaces für die LG G Watch abhandeln, können wir noch direkt einen kleinen Hinweis (Danke Christof S.) einwerfen. Aktuell läuft bei eBay ein Angebot, welches die LG G Watch für 119,- EUR anbietet. Günstiger bekommt ihr die Smartwatch mit Android Wear ohne lange Wartezeit vermutlich höchstens als gebrauchtes Modell.

Enthält Partnerlinks

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Tesla Model S P100D+ besiegt wohl Porsche Taycan am Nürburgring in Mobilität

Apple iPad Pro 2019: Mockup zeigt Triple-Kamera in Tablets

Telekom-Netz punktet auf Bayerns Autobahnen in Telekom

HTC plant vorerst kein Android-Flaggschiff in Smartphones

winSIM Tarifaktion: 4 Freimonate inklusive in Tarife

Ford Kuga: Drei Hybrid-Systeme stehen zur Wahl in Mobilität

Für das OnePlus 8? Oppo zeigt Flash Charge mit 65 Watt in Smartphones

Huawei Mate 30 (Pro): Das sind die Farben in Smartphones

Mazda: Elektroauto kommt nächsten Monat in Mobilität

OnePlus TV: Kontrolle via Smartphone in Unterhaltung