WeChat stichelt gegen Mark Zuckerberg

News

Nicht nur große Smartphone-Hersteller sticheln in ihren Werbespots gegeneinander, sondern so etwas kommt auch bei anderen Firmen vor. Aktuell machen die Betreiber vom mobilen Messenger WeChat auf sich aufmerksam, indem sie Mark Zuckerberg auf die Psychiatercouch schicken. Der gute Mark kann einfach nicht verstehen, warum seine Kontakte ihm die Freundschaft kündigen, obwohl er “dieses” soziale Netzwerk erschaffen hat. WeChat hat dafür natürlich eine Lösung, denn mit dem Freundefinder soll man Personen in seinem Umkreis aufspüren, statt sich nur mit digitalen Kontakten zu begnügen. Da bleibt Mark nur eines, losheulen. ;-)


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.