WhatsApp: Push-to-talk in den Startlöchern

Dienste

Audiodateien und kurze Sprachnachrichten lassen sich bereits jetzt über das Menü des mobilen Messengers WhatsApp versenden und nun verdichten sich die Informationen, dass in Kürze die Funktion Push-to-talk in das Programm integriert wird. Zum einen ging an einige freiwillige Übersetzer der App eine Rundmail mit noch nicht übersetzten Inhalten raus, in der ein “Push-to-talk Button” erwähnt wird, irgendwo innerhalb von WhatsApp müsste dieser also Einzug halten. Zum anderen haben die Kollegen von 9to5mac einen Screenshot der iOS-Version von WhatsApp zugespielt bekommen, welcher ein Mikrofon-Symbol statt des Senden-Symbols anzeigt. In obigem Bild habe ich daraus mal einen kompletten Screen gebastelt.

Was wäre der Vorteil von Push-to-talk? Ganz einfach, ähnlich wie bei einem Funkgerät können die Nutzer abwechselnd miteinander sprechen und das mit nur einem Tastendruck, im Grunde also ein sehr vereinfachtes Aufnehmen und Senden einer Audiodatei.


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.