Wheel: Der wahrscheinlich minimalistischste Plattenspieler der Welt

Wenn man versucht die Optik eines Plattenspielers auf das Wesentliche zu reduzieren, dann entsteht eine Schönheit, bei der ausschließlich die Schallplatte sichtbar bleibt.

Mit dem Floating Record von Gramovox haben wir schon einmal über einen ungewöhnlichen Plattenspieler geschrieben, welcher die Schallplatten vertikal abspielt. Das Team von Wheel setzt jedoch noch einen drauf: Sämtliche Funktionen sind in einem runden Holzgehäuse untergebracht, sodass nur noch die Schallplatte zu sehen ist.

Wer möchte, der kann das Ganze auch vertikal an der Wand montieren und sich so von der sich drehenden „Platte“ hypnotisieren lassen. Dabei ist nicht nur die Optik, sondern auch die Steuerung einzigartig und minimalistisch: Mithilfe des Mittelstifts kann die Musik je nach Belieben pausiert, der nächste Song ausgewählt und die Lautstärke verändert werden.

Wer von dem Design genauso begeistert ist wie ich, der sollte lieber nicht weiter lesen, denn der Preis zerstört die Träume vom einzigartigen Plattenspieler ziemlich schnell: Für das runde Gerät, bei dem nach Unternehmensangaben nur die besten Komponenten verbaut werden, müsst ihr bei Kickstarter aktuell mindestens 645 Euro locker machen (der spätere Verkaufspreis soll ca. 800 Euro betragen).

Bei so einem Preis sollte nicht nur das Design, sondern vor allem auch der Klang absolut erstklassig sein. Denn die Konkurrenz à la Pro-Ject und Co. hat ebenfalls sehr ästhetische Modelle im Angebot, die sich audiotechnisch bereits bewährt haben.

Abschließend sei noch erwähnt, dass Wheel zwar ein extrem gut aussehender Conversation-Starter sein mag, das entschleunigende und von vielen geliebte Auflegen des Tonarms jedoch komplett entfällt.

via heise

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.