Wiedervorlage für Gmail: MailFred in neuer Version

mailfred

Das Chrome-Tool MailFred nutze ich bereits eine ganze Weile, um in Gmail eine Wiedervorlage zu realisieren, denn Google selbst bietet solch eine Funktion ja leider nur in der „Inbox“ an.

Bisher wurde MailFred über Googles ScriptDB realisiert, welche Google allerdings offiziell zum 20. November hin eingestellt hat bzw. aktuell auslaufen lässt. Eine neue Lösung musste her und die heißt MailFred Version 2.0. Basierend auf der Google Cloud Engine und nun sogar Open Source funktioniert diese wie zuvor.

Deine Daten verlassen quasi nie Google-Infrastruktur.

Ihr müsst der App (selbstverständlich) Gmail-Kontozugriff gewähren und wer bereits die alte Version genutzt hat, muss seine Mails leider nochmal neu planen. MailFred bringt dann einen neuen Menüpunkt in die Gmail-Oberfläche, über die man seine E-Mails verschieben bzw. planen kann. Einmal (am Desktop) geplant, landen diese E-Mails dann zum gewünschten Zeitpunkt wieder in meinem Posteingang – auch mobil.

MailFred im Chrome Webstore →

mailfred

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Pixel 4: Google erklärt fehlendes 5G in Smartphones

Alexa kann ab sofort flüstern in Smart Home

AmazonBasics: Rabatte auf zahlreiche Produkte in Zubehör

Huawei Mate 20 Pro bekommt Android-Update spendiert in Firmware & OS

Tesla plant wohl „Track Mode“-Paket in Mobilität

Google Maps: Melden-Funktion wird ausgebaut in Software

Motorola Moto G8 Play zeigt sich in Smartphones

Fitbit will Feature der Apple Watch einbauen in Wearables

OnePlus 8 Pro: So sieht es wohl aus in Smartphones

EMUI 10: Honor Play bekommt kein Update in Firmware & OS