Wiko Wax: Android-Smartphone mit Tegra 4i für weniger als 200 Euro

Wiko Wax Header

In Europa wird man ab nächstem Monat das erste Smartphone mit Tegra 4i im Einzelhandel kaufen können. Es handelt sich dabei um das Wiko Wax.

Wiko wird im April in Europa, und somit wohl auch Deutschland, das Wiko Wax im Einzelhandel anbieten. Es ist das erste Smartphone mit dem Tegra 4i von Nvidia und soll weniger als 200 Euro kosten. Beim Tegra 4i handelt es sich um einen Quad-Core-Prozessor, der allerdings weniger Kerne, als der normale Tegra 4 besitzt und somit auch günstiger ist. Der 4i ist allerdings auch der erste Nvidia-SoC mit LTE, das Wax wird also auch diesen Standard unterstützen. Gezeigt wurde es auf dem MWC 2014.

Zur weiteren Ausstattung des Wax gehört unter anderem ein 4,7 Zoll großes 720p-Display, 1 GB Arbeitsspeicher, 4 GB interner Speicher inklusive SD-Slot, eine Kamera mit 8 Megapixel auf der Rückseite, eine mit 5 Megapixel auf der Frontseite und der Prozessor taktet mit 1,7 GHz. Angaben zum Akku gibt es leider noch nicht, aber das Gerät wird mit Android 4.3 Jelly Bean ausgeliefert und soll schon bald ein Update auf Android 4.4 KitKat bekommen. Wie teuer das Wax am Ende sein wird ist auch noch offen, aber bei „unter 200 Euro“ gehe ich erst mal von 179 bis 199 Euro aus.

via gsmarena quelle cellulari (it.)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple iPhone 2020: Fünf Modelle erwartet in Smartphones

Spotify Jahresrückblick 2019 verfügbar in Dienste

AVM FRITZ!Powerline 510E und 530E erhalten Update in Firmware & OS

Moovi verkauft E-Scooter mit Versicherung in Mobilität

GALERIAmobil wurde eingestellt in Tarife

Audible-Hörbücher landen auf neuem Kindle Kids Edition in Dienste

Google Play Deal-Donnerstag: 9 Leihfilme günstiger in Unterhaltung

VW Golf 8: Volkswagen startet mit magerem Angebot in Mobilität

Software-Update: Jaguar spendiert dem I-Pace mehr Reichweite in Mobilität

Ohne Google-Apps: Huawei pusht die AppGallery in Marktgeschehen