Wileyfox Swift 2 (Plus): Neues Einsteiger-Smartphone vorgestellt

Nach dem Einsteiger-Smartphone Spark, welches in unserem Test nicht allzu gut abschnitt, hat das britische Unternehmen Wileyfox zwei weitere Geräte der unteren Preisklasse vorgestellt. Das Swift 2 und Swift 2 Plus siedeln sich oberhalb des Spark an und werden ab 189 Euro erhältlich sein.

Beim Wileyfox Swift 2 und Swift 2 Plus handelt es sich um zwei neue Einsteiger-Modelle der britischen Marke, welche auf einem 5 Zoll großen IPS-Display mit 1.280 x 720 Pixeln basieren. Setzte man im Spark noch auf einen MediaTek-Prozessor, kommen die neuen Geräte mit einem Qualcomm Snapdragon 430 Octa-Core-SoC daher, der zusammen mit 2 bzw. 3 GB Arbeitsspeicher bei der Plus-Version eine ordentliche Performance bieten dürfte. Der interne Speicher fasst des Weiteren 16/32 GB an Daten und kann per microSD-Karte erweitert werden.

Unterschiede bei der Kamera

wileyfox_swift_2_plus_farben1

Nicht nur bei der Größe des RAMs und internen Speichers unterscheiden sich die beiden Modelle, auch die Hauptkameras der Geräte basieren auf unterschiedlichen Sensoren. Während im Wileyfox Swift 2 ein 13-Megapixel-Sensor zum Einsatz kommt, findet beim Wileyfox Swift 2 Plus der aus dem Galaxy S6 bekannte 16-Megapixel-Isocell-Sensor von Samsung Verwendung. Gemein haben die beiden Smartphones dann wieder ihre 8-Megapixel-Frontkamera und den Quick Charge 3.0 kompatiblen 2.700 mAh Akku. Zu guter Letzt kommt als Betriebssystem trotz des in gewisser Weise angekündigten Aus CyanogenOS 13.1 auf Basis von Android 6.0 Marshmallow zum Einsatz.

Die aus Aluminium gefertigten und für den Empfang an der Ober- und Unterseite mit einer Kunststoffkappe versehenen Modelle Wileyfox Swift 2 und Swift 2 Plus werden ab morgen zum Preis von 189 bzw. 219 Euro in einem dunklen Blau, Champagnergold und Pink erhältlich sein. Sollte Wileyfox sich nach dem Debakel rund um das Spark verbessert haben, würde ich aufgrund des geringen Aufpreises wohl zur Plus-Variante raten, solange man sich mit der HD-Auflösung anfreunden kann.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.