Windows 10 Cloud: Microsoft plant Chrome OS-Alternative

Hardware

Microsoft möchte es in diesem Jahr mal wieder mit einer neuen Version von Windows 10 versuchen, mit der man Chrome OS von Google angreifen wird.

Intern wird diese aktuell mit der Bezeichnung Windows 10 Cloud entwickelt. Wobei die Version gar nicht so viel mit der Cloud zu tun haben soll. Natürlich wird man hier die üblichen Online Dienste von Microsoft finden, im Grunde ist es aber einfach nur ein Windows 10, welches nur UWP-Apps aus dem Windows Store zulässt. Sowas in der Art hat man mit „Windows RT” und „Windows 8.1 mit Bing” schon mal versucht.

Windows Cloud soll in erster Linie Chrome OS angreifen. Es wird für Hersteller wohl günstiger sein und soll daher vor allem auf Chromebook-ähnlichen Geräten zum Einsatz kommen. Microsoft wollte sich noch nicht offiziell dazu äußern.

Hinweise zu Windows 10 Cloud findet man wohl schon in der aktuellen Preview des Creators Update, welches für April geplant ist. Die finale Version von Windows 10 Cloud wird es dann aber wohl erst im Herbst geben. Wobei Microsoft im Frühjahr erstmals (vielleicht auf der Build 2017) ausführlich darüber sprechen könnte.

Qualcomm: Windows 10 zukünftig auch auf ARM-CPUs lauffähig8. Dezember 2016 JETZT LESEN →
Quellen ZDNet Windows Central


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.