„Windows 365“ als Microsoft-Marke angemeldet

windows 365

Kommt das Abo-Windows? Darüber wurde bereits viel spekuliert, bisher gab es aber wenige Anzeichen dafür. Nun wurde bekannt, Microsoft hat sich die Marke „Windows 365“ beim amerikanischen Patentamt gesichert.

Dies muss noch nicht viel bedeuten, denn man könnte natürlich einfach nur gern die Rechte an der Marke haben wollen, ohne etwas Konkretes zu planen. Auf der anderen Seite ist ein Windows im Abo-Modell, wie es bei Office 365 ebenfalls realisiert wird, denkbar. Gerade für Business-Kunden könnte dies zukünftig in Frage kommen, zumindest kann ich mir kaum vorstellen, dass Microsoft Privatkunden in Zukunft noch großartig Geld für Windows aus der Tasche ziehen möchte. Zum jetzigen Zeitpunkt lässt sich aber nur darüber spekulieren, ob und wann ein „Windows 365“ kommt.

Als nächstes wird man erstmal Windows 10 ein Jahr lang für Privatkunden, die mindestens Windows 7 nutzen, kostenfrei verteilen sowie an Neu- und Geschäftskunden verkaufen.

windows 365 USPTO

via neowin

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.