Windows 8.1: Das wird es kosten

Win8.1_Boxshot

Wie bereits bekannt, wird Windows 8.1 für Privatanwender ab dem 18. Oktober zur Verfügung stehen, auch für bestehende Windows-8-Nutzer als kostenloses Update. Was auf neue Kunden preislich zukommt, hat Microsoft nun verkündet, denn natürlich kann auch eine Vollversion als Download oder auf einem Datenträger gekauft werden.

Bisher sind die Preise in US-Dollar bekannt, das lässt aber wie in der Vergangenheit auch auf die EU-Preise schließen. Erfreulich ist, dass alle Versionen, die von Windows 8.1 angeboten werden, Vollversionen sind, eine ältere Windows-Version ist zur Installation also nicht mehr notwendig, der Nachteil dabei ist allerdings, dass eine günstigere Upgrade-Version weg fällt. Wer also noch mit Windows XP, Vista oder 7 unterwegs ist und direkt aktualisieren möchte, der muss nun tiefer in die Tasche greifen. Hier könnte es wohl günstiger werden, eine Upgrade-Lizenz von Windows 8 zu erwerben.

Windows 8.1 in der normalen Version wird 119,99 US-Dollar kosten, wer die Pro-Version möchte, muss knapp 200 US-Dollar hinlegen. Wer von einer installierten normalen Version auf eine Pro-Version upgraden möchte, muss zudem 100 US-Dollar zahlen. Da in den USA jeweils noch die Steuer des jeweiligen Bundesstaates hinzukommt, dürften die Euro-Preise hierzulande etwas höher liegen.

Fazit: Die Zeit der günstigen Lockangebote ist (erstmal) vorbei.

Quelle windows

Teilen

Hinterlasse deine Meinung