Windows 8.1 Update kommt am 8. April

Nokia Lumia 2520 Dock Eingang

Microsoft wird am 8. April das erste große Update für Windows 8.1 kostenlos verteilen. Dieses bringt einige neue Funktionen und Verbesserungen mit.

Nächsten Dienstag endet nicht nur der Support für Windows XP, Microsoft verteilt an diesem Tag passenderweise auch das erste große Update für Windows 8.1. Dieses ist kostenlos und für alle aktuellen Benutzer von Windows 8.1 (RT) verfügbar. Eine der zahlreichen Neuerungen ist zum Beispiel, dass sich Windows und Windows Phone gemeinsame Schnittstellen teilen. Das macht es für Entwickler leichter ihre App für beide Oberflächen anzupassen. Mehr Informationen dazu gab es ja bereits gestern.

Microsoft hat außerdem auch auf das Feedback von den Nutzern gehört, die mit der Maus und Tastatur auf dem Desktop unterwegs sind. Während sich Windows 8.1 auf Touch-Eingaben konzentriert hat, geht man mit diesem Update einen Schritt zurück.

  • Bewegt man die Maus an den oberen Bildschirmrand, erreicht man Basisfunktionen wie Fenster minimieren oder Programm beenden. Das Bewegen an den unteren Rand des Bildschirms öffnet die Taskbar für das schnelle Starten von oder den Wechsel zu anderen Apps und Anwendungen.
  • Der bereits bekannte Rechtsklick auf Live-Kacheln und Bildschirmabschnitte (inklusive der entsprechenden Touchpad-Funktionen) wurde erweitert und bringt nun ein Menü mit häufig verwendeten Befehlen auf den Bildschirm.
  • Befinden sich die Nutzer in einer der Apps von Windows 8.1, erscheinen die Steuerungselemente, wenn man über eine der Apps in der Taskbar fährt. So kann man jederzeit weiterschalten oder pausieren, ohne die eigentlich aktive Anwendung zu verlassen.

Man lässt dem Nutzer jetzt außerdem die Wahl, ob er beim Start auf dem Desktop, oder lieber auf dem Startbildschirm landen möchte. Das ist eine Funktion, die sich viele nach dem großen Update auf Windows 8.1 im Oktober gewünscht haben.

  • Mit Windows 8.1 Update ist es nun möglich, neben den Desktop-Anwendungen und Lieblings-Webseiten auch Anwendungen aus dem Windows Store in der Taskbar zu verankern. Dadurch haben die Nutzer sofort schnellen Zugriff auf alle Anwendungen und Webseiten, die für sie wichtig sind.
  • Der Zugriff auf die Taskleiste ist mit der Maus von jedem Bildschirm und aus jeder Anwendung heraus möglich. So geht der Wechsel zwischen geöffneten Apps und solchen Anwendungen, die erst von der Taskbar aus gestartet werden müssen, schneller von der Hand.
  • Die Such- und Energiesparfunktionen* sowie die Systemeinstellungen von Windows 8.1 sind ab sofort direkt über den Startbildschirm und zusätzlich über die Windows Charms am rechten Bildschirmrand zu erreichen. So lässt sich ein Rechner viel schneller herunterfahren, in den Energiesparmodus versetzen oder in den Grundeinstellungen verändern.

Der Windows Store ist jetzt in die Taskbar integriert, die Suche nach Anwendungen ist verbessert worden und das OS wurde an günstigere Hardware angepasst. 1 GB RAM und 16 GB Festplattenspeicher reichen in Zukunft aus. Doch nicht nur nach unten hin wurde das OS angepasst, Windows unterstützt jetzt die 64-Bit Bay Trail-Prozessoren von Intel. Da der Support für Windows XP nächste Woche endet, hat man natürlich an der Stabilität gearbeitet, um das OS für Unternehmenskunden attraktiver zu machen.

Abschließend gibt es noch ein kurzes Video, in dem Joe Belfiore von Microsoft in Ruhe auf alle Neuerungen vom ersten großen Update für Windows 8.1 eingeht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.