Windows Phone 8: November wird der große Monat sein, Oktober war ursprünglich geplant

Am Wochenende machte ja bereits eine Meldung die Runde, dass das Nokia Lumia 920 erst im November auf den Markt kommen wird und das nicht unbedingt an der Hardware, sondern an der Software liegt. Mit Samsung und Nokia gibt es zwar schon zwei Hersteller, die ihre neuen Geräte mit Windows Phone 8 vorgestellt haben und am 19. September wird vermutlich auch HTC an der Reihe sein, doch das OS ist einfach noch nicht fertig. Ursprünglich hat Microsoft Anfang Oktober angepeilt, doch mittlerweile steht der 29. Oktober als Launch-Termin auf der Agenda und die neuen Smartphones sollen dann im November verfügbar sein. Microsoft hat es übrigens seinen Partnern überlassen, wann sie ihre Modelle vorstellen, allerdings durfte bisher auch kein Tester mit der Software rumspielen. Einer der größten Kritikpunkte von meiner Seite, da dies ja der entscheidende Punkt bei den neuen Geräten ist.

Bei HTC soll es sogar zu Problemen während der Testphase gekommen sein und in Gesprächen mit Netzbetreibern hat man sich wohl darauf geeinigt, dass diese ihre üblichen Anpassungen erst später nachreichen werden, um mögliche Verzögerungen zu vermeiden. Bis jetzt wurden noch nicht alle Funktionen von Windows Phone 8 gezeigt und an manchen Stellen soll das OS auch noch sehr instabil sein heißt es. Microsoft arbeitet aber mit Hochdruck an der Fertigstellung und möchte unter allen Umständen das Weihnachtsgeschäft 2012 mitnehmen. Dann soll es auch eine große Werbekampagne geben, in der man Windows Phone 8 und die neuen Smartphones in den Mittelpunkt stellen wird. Ich hoffe nur, dass man das OS am Ende nicht unfertig auf den Markt bringen wird, um noch mehr Zeit zu sparen. Bis November müssen wir uns aber auf jeden Fall noch gedulden.

Ich persönlich finde die aktuelle Taktik schade, kann sie aber durchaus verstehen. Da kommen Samsung, Apple und andere Hersteller an und stellen während der IFA 2012 in Berlin und danach ihre neuen Produkte vor. Da möchte man natürlich auch einen Teil der Aufmerksamkeit abhaben. Nokia hat im letzten Jahr allerdings einen wichtigen Punkt dazugelernt: Produkt vorstellen und innerhalb wenigen Tagen/Wochen in den Einzelhandel bringen. Die Live-Übertragung in das Werk, wo das Lumia 800 verpackt wurde, ist mir bis heute im Kopf geblieben. Das Szenario der letzten Jahre wiederholt sich: Die Hardware ist fertig, allerdings muss man auf die Software warten. Natürlich ist Novemver ein vetretbarer Zeitraum, aber es liegen auch mindestens zwei Monate zwischen der Ankündidung und der Verfügbarkeit.

Vielleicht hätte man sich mit der Ankündidung der neuen Modelle noch etwas Zeit nehmen sollen. Was denkt ihr: Spielt so etwas bei der Ankündigung eines Produkts eine entscheidende Rolle, oder ist das eher nebensächlich?

quelle the verge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.