Windows 10 und Surface: Neue Angebote für Unternehmen

Bild: Microsoft

Auf der Worldwide Partner Conference hat Microsoft heute mit „Windows 10 Enterprise E3“ für CSP und „Surface as a Service“ zwei neue Abo-Modelle für Unternehmen vorgestellt.

Microsoft konzentriert sich auf im Unternehmensbereich auf Abo-Modelle und hat heute zwei passende Lösungen dafür präsentiert. Dazu gehören Windows 10 Enterprise E3 für CSP und Surface as a Service.

Surface as a Service

Neben einer Lösung für Windows hat Microsoft mit „Surface as a Service“ ein neues Abo-Modell für Surface vorgestellt. So haben Unternehmenskunden ab sofort die Möglichkeit, die Geräte der Surface-Reihe zu mieten statt zu kaufen. Das dürfte unter anderem steuerlich interessant werden. Zusätzlich ermöglicht das Modell, die SurfaceGeräte mit passenden Cloud- und Softwarelösungen wie Office 365 oder Support-Services zu einem Bundle zu kombinieren.

Über das Modell „Windows 10 Enterprise E3“ für CSP wird die Edition Windows 10 Enterprise ab diesen Herbst für Unternehmen im Rahmen eines monatlichen Abonnements über Cloud Solution Provider (CSP) verfügbar. Also auch hier will Microsoft das System dauerhaft monetarisieren, statt nur einmalig.

Quelle Microsoft

 

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Huawei nova 5z in China offiziell vorgestellt in Smartphones

Tesla Roadster braucht noch mehr Zeit in Mobilität

Microsoft Surface Earbuds kommen Anfang 2020 nach Deutschland in Wearables

HTC Exodus 1s: Günstiges Blockchain-Smartphone vorgestellt in Smartphones

winSIM: Größter LTE-Tarif erhält 12 GB Datenvolumen in Tarife

Telekom verkauft ab heute das OnePlus 7T (Pro) in Smartphones

Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 landen in Deutschland in Tablets

o2 LTE-Ausbau: Telefónica baut 850 neue LTE-Sender im September in Telefónica

Telekom: Über 82.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Netz in Telekom

Street View in Deutschland: Google lässt Datenschutzvorgaben prüfen in Marktgeschehen