WWDC 2011: Apple stellt iOS 5 offiziell vor

Wie erwartet präsentierte Steve Jobs heute in seiner Eröffnungs-Keynote auf der World Wide Developer Conference 2011 im Moscone Center in San Francisco vor etwa 5200 Menschen die, im Vorfeld angekündigte, neue Version von iOS (Pressemitteilung). Nach einer kurzen Preview von Mac OS X Lion, die übrigens Phil Schiller abhielt, hatte das Raten endlich ein Ende und nach einer sehr aktiven Gerüchteküche in den letzten Wochen, wissen wir nun endlich wohin die Reise geht.

iOS 5 wird über 200 neue Features haben, auf der Keynote wurden die 10 „großen“ davon gezeigt. Zu den wichtigsten Features in der 5. Version von iOS gehören …

  • ein eues Benachrichtigungssystem mit einem „Notification Center“ und „Widgets“
  • eine App namens „Newsstand“ mit Abo-Modellen für Magazine
  • einee Twitter-Integration in das System (Fotos, Maps, Kontakte, …)
  • ein überarbeiteter Browser mit dem von Lion bekannten Feature „Safari Reader“ und Tabs auf dem iPad
  • eine „Reminders“-App für Einkaufslisten und andere Erinnerungen
  • eine überarbeitetete Kamera mit Lockscreen-Shortcut und Volume-Up-Button als Auslöser
  • einer verbesserten Mail-Anwendung
  • ein eingebautes Wörterbuch
  • eine daumenfreundliche Tastatur für das iPad
  • ein Setup des Geräts ohne iTunes und Delta-Updates over the air
  • gepaart wird diese neue Freiheit gleich noch mit Wifi-Sync in iTunes
  • ein umfangreicheres Game Center mit neuen Features wie „Game Download“ und besserer Suppoort für rundenbasierende Spiele
  • und zum Schluss noch ein neues Nachrichten-Center namens „iMessages“

iOS 5 wird es ab heute in einer ersten Version für Entwickler geben, die finale Version soll dann jedoch erst im Herbst (mit dem iPhone 5?) kommen. Entgegen den Gerüchten im Vorfeld wird die neuste Version auch für das iPhone 3GS verfügbar sein. Dazu kommt auch der iPod Touch der 3. Generation, das erste iPad und eben allen aktuelleren Modelle.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.