Xbox One: Microsoft rudert zurück

xbox one header

Nachdem Microsoft die Spielekonsole Xbox One offiziell vorgestellt hat und das Gerät auch bereits hierzulande vorbestellt werden kann, ging die Kiste einige Zeit durch die Techmedien. Datenschutz, Preise sowie Verfügbarkeit von Spielen und mehr waren die Themen, über die kontrovers gesprochen wurde. Microsoft musste viel Kritik einstecken und rudert nun in zwei Punkten zurück. Offline-Spiele werden auf der Xbox One auch ohne Internet-Verbindung gespielt werden können, es gibt keine Zwangsverbindung ins Netz aller 24 Stunden und es wird keinerlei Beschränkungen in Sachen gebrauchter, geschenkter, ausgeliehener usw. Spiele geben. Ebenfalls fällt der Region-Lock weg.

Das waren die beiden größten Kritikpunkte, denn ursprünglich sollte die Konsole sich regelmäßig mit dem Internet verbinden und an weitergegebenen Spielen sollten die Publisher nochmals mitverdienen. Microsoft reagiert damit nach eigener Aussage auf das Feedback der Nutzern.

Quelle xbox Danke auch an Kevin!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Assistant bald mit personalisierten Nachrichten in Dienste

Nebula Capsule Max Beamer ausprobiert in Testberichte

Gigaset GS195LS: Senioren-Smartphone offiziell vorgestellt in Smartphones

Teufel Airy True Wireless sind offiziell in News

Amazon Echo Show 8 im Test in Testberichte

Google Play Store: Einblicke in die App-Empfehlungen in Dienste

Phoenix: Xiaomi-Flaggschiff mit 120 Hz, 60 MP und mehr in Smartphones

ING: Mit Google Pay zahlen und 10 Euro erhalten in Fintech

Eine Milliarde Dollar: Apple Campus in Texas in Marktgeschehen

CATAN: Das nächste AR-Spiel von Niantic? in Gaming