Xiaomi Mi 4c bei TENAA und Geekbench gesichtet

xiaomi-mi-4c-tenaa

Ein Gerät mit Namen Mi 4c des chinesischen Herstellers Xiaomi wurde bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde TENAA sowie gesichtet. 

Das Mi 4c weist dabei nur leicht veränderte Spezifikationen zum im April als Low-Budget-Variante des Mi 4 vorgestellten Mi 4i auf, das Äußere sowie Gewicht bleibt offenbar komplett gleich. Der im 4i noch zum Einsatz kommende Qualcomm Snapdragon 615 wurde im 4c jedoch durch den stärkeren Snapdragon 808 ersetzt. Dieser Hexa-Core-SoC ist sogar im High-End-Flaggschiff LG G4 verbaut und verrichtet seinen Dienst dort sehr gut. Flankiert wird die CPU von den bekannten 2 GB Arbeitsspeicher sowie 16 GB nicht erweiterbaren Speicher.

xiaomi-mi-4c-geekbench

Laut dem Datenblatt bei Geekbench ist Android 5.1.1 vorinstalliert, da Xiaomi jedoch seine eigene Oberfläche entwickelt hat und davon erst kürzlich Version 7 präsentierte, wird das Update  vermutlich schon aufgespielt sein. Fraglich bleibt noch, ob es sich beim 4c tatsächlich um ein komplett neues Gerät bzw. ein Hardware-Upgrade handelt und das 4i damit ersetzt, oder ob es sich vielleicht um eine lokal angepasste Variante handelt – wird das „günstigere“ Mi 4 für euch durch die Änderung attraktiver? 

Quelle Geekbench, Tenaa via GSMArena

Teilen

Hinterlasse deine Meinung